Auf Facebook behauptet jemand, ich wäre in einer Sekte

gestellt von Susanne Giesen am 7. November 2017

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

Das habe ich per Messenger bekommen:

"Bilder von einer seetaufe.
So tauft keine normale Evangelische Kirche.
Also doch Sekte."

Wie kann er behaupten wenn man am See getauft wird gleich einer Sekte angehört. Die Landeskirchliche Gemeinschaft ist innerhalb der Evangelischen Kirche. Und in Sommer gibt es dort Taufen am See. Wie kommt der Facebooknutzer darauf, dass es eine Sekte wäre. Norbert, so heißt der Facebooknutzer, ist katholisch und hat etwas gegen evangelische Christen. Ich habe mit dem Ärger auf Facebook gehabt.

Ach, liebe Frau Giesen,

ich teile Ihr Leid in dieser Hinsicht. Es gibt in den Weiten des Internets einige ausgesprochen plumpe und dreiste Leute, denen man leider auch immer wieder über den Weg läuft. Deren Hauptproblem ist, dass sie von sich und ihrer eigenen Meinung so überzeugt sind, dass sie nicht mehr nach links oder rechts schauen können. In jedem Fall ist Norbert völlig falsch informiert. Selbstverständlich ist eine Taufe in einem See ebenso gültig wie die über einem Taufbecken und kein Zeichen dafür, dass diese Taufe von einer "Sekte" durchgeführt wurde.

Wenn Sie mögen, können Sie Norbert diesen Link hier weiterleiten. Er führt zu einer Definition dessen, was Christen als Sekte bezeichnen. Ich würde Ihnen allerdings davon abraten, denn ich befürchte, dass Norbert zu den Menschen im Internet gehört, die sich nicht austauschen wollen, sondern lediglich ihre eigene Meinung loswerden wollen.

Lassen Sie sich also nicht verunsichern. Die christliche Landschaft ist bunt und vielfältig, und eine Taufe in einem See ist ein schönes Erlebnis.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Kommentare

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

danke für ihre schnelle Antwort, da sieht man das der Facebooknutzer Norbert falsch lag mit seiner Behauptung. Aber es hatte mich schon verwundert wie er darauf kam.

Gottes Segen
S. Giesen

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.