Martin-Bonhoeffer-Häuser

gestellt von Gast am 11. Februar 2012

Dietrich-Bonhoeffer wird Martin-Bonhoeffer
Es sprießen sogenannte "Bonhoeffer-Häuser" wie Pilze aus dem Boden, die nichts mit dem Widerstandskämpfer und lutherischem Theologen Dietrich Bonhoeffer zu tun haben.

"Bonhoeffer-Häuser" beziehen sich vielmehr auf Martin Bonhoeffer, einem Sohn von Karl-Friedrich Bonhoeffer, der wiederum einer von 7 Geschwistern von Dietrich Bonhoeffer war.

Martin Bonhoeffer (* 1935; † 1989) war ein deutscher Sozialpädagoge und Heimerziehungsreformer.

2010 hat ihn ein ehemaliger Schüler öffentlich angeklagt wegen Abhängigkeits- und Machtverhältnisse in der pädagogischen Beziehung und sexuellem Missbrauch. Soweit der aktuelle Stand.

Dieses Bekenntnis des ehemaligen Schülers tut aber dem guten Ruf der Bonhoeffer-Häuser keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Es werden ständig neue Pflegefamilien gesucht, um Kinder und Jugendliche unterzubringen. Verstärkt nehmen pietistische fromme Familien neue Familienglieder auf. In unserem ehemaligen ev. Kindergarten lebt eine Großfamilie mit 12 Kindern, die erst kürzlich einen weiteren Jugendlichen aufgenommen haben. Ein Pietistisches Vorbild und engagierte evangelische Mitarbeiter im Haupt- und Neben- und Ehrenamt.

Innerhalb der evangelischen Kirche in Deutschland gibt es viele Gemeindehäuser und kirchliche Immobilien, die den Namen "Dietrich Bonhoeffer" tragen. Werden diese "Dietrich-Bonhoefferhäuser" im Rahmen des Aufbaus von Parallelstrukturen, nun zu "Martin-Bonhoefferhäusern" ?

Das evangelische Bekenntnis wird derzeit verstärkt über die pädagogische Schiene vermittelt. Deshalb ist die Frage bei uns in der Familie entstanden. Vielleicht können Sie als Moderator und Mitarbeiter der EKD nähere Auskünfte geben.
 

Lieber Gast,

ich möchte gern zunächst ihre Frage vom Ende Ihres Beitrages beantworten: Die Martin-Bonhoeffer-Häuser, von denen Sie sprechen, haben als Träger den „Tübinger Verein für Sozialtherapie bei Kindern und Jugendlichen e.V.“ Dies ist kein kirchlicher Träger.
Die Häuser und Einrichtungen, die den Namen Dietrich-Bonhoeffers tragen und in kirchlicher Trägerschaft sind, werden selbstverständlich nicht erwägen, sich auf einmal nach seinem Verwandten zu benennen.

Die Martin-Bonhoeffer-Häuser in Tübingen firmieren übrigens nicht einfach unter „Bonhoeffer-Häuser“, was zu Verwechslungen führen könnte.
Was den Umgang mit dem Vorwurf der sexuellen Belästigung angeht, der 2010 gegen den Namenspatron dieser Einrichtungen erhoben wurde, so verhält sich er Verein meines Erachtens vorbildlich. Ich zitiere hier aus der Homepage der Martin-Bonhoeffer-Häuser, Stichwort „Vorwürfe gegen Martin Bonhoeffer“:

Quote:

In der Ausgabe vom 16.12.2010 berichtete der Stern im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen an der Odenwaldschule davon, dass Martin Bonhoeffer im Jahre 1976 auf einer Frankreichfahrt einen ehemaligen Schüler der Odenwaldschule sexuell belästigt haben soll.

Der Vorwurf hat unseren Verein in den darauf folgenden Monaten sehr beschäftigt. Unsere intensiven Recherchen haben bislang keinerlei Hinweise ergeben, dass dieser Vorwurf irgendeine reale Grundlage haben könnte. Der Kontakt mit dem Sternredakteur und unsere Anfragen über die Odenwaldschule blieben ergebnislos. Der Aufruf auf unserer Homepage, in dem wir alle Personen, die zur Aufklärung dieses Vorwurfs beitragen können, um Kontaktaufnahme mit uns bitten, führte zu vielen, teils sehr persönlichen Gesprächen zur Geschichte unserer Einrichtung und insbesondere zur Person Martin Bonhoeffers - eine Bestätigung des Vorwurfs gab es aber nicht.

Vor diesem Hintergrund können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr, aber auch nicht weniger tun, als weiterhin mit Blick auf die Vergangenheit und Zukunft unserer Arbeit aufmerksam zu sein. Wir wissen, dass Abhängigkeits- und Machtverhältnisse in pädagogischen Beziehungen ein Thema sind, das wir verantwortungsvoll aufgreifen und reflektieren müssen und bei dem wir als Institution entschieden handeln und uns kritisch prüfen lassen müssen.

Sollten uns in Zukunft konkrete Hinweise bekannt werden, werden wir diesen selbstverständlich gewissenhaft nachgehen. Sollten Sie in unserer Einrichtung Erfahrungen gemacht haben, die Ihnen Leid und Schmerz zugefügt haben, dann melden Sie sich bitte bei uns.(LINK zu der entsprechenden Seite)

Mit freundlichen Grüßen
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.