Was ist mit biblisch-prophetisch gemeint?

gestellt von Gast am 23. Oktober 2011

Der stellvertretende Ratsvorsitzende Bohl gratuliert Nikolaus Schneider zur Ehrendoktorwürde in Wuppertal/Bethel. Bohl sagt in seiner Gratulationsansprache unter anderem:...."Seit Beginn seiner Tätigkeit für die Kirche „schlug und schlägt Dein Herz im biblisch-prophetischen Sinn für Recht und Gerechtigkeit.“ Was heißt eigentlich "biblisch-prophetisch"???
 

Lieber Gast,

um zu verstehen, was genau Jochen Bohl hier mit „biblisch prophetisch“ meint, lohnt es sich, ein anderes Zitat aus der Laudatio auf Nikolaus Schneider anzuschauen: Bohl spricht davon, dass es ein Markenzeichen der Theologie Schneiders sei, „kirchliche Themen in der Gesellschaft präsent zu halten, die aktuellen Herausforderungen mit den Inhalten des christlichen Glaubens zu verknüpfen und aus dem Nachdenken des Theologen heraus von ganzem Herzen Stellung zu beziehen.“ (So gefnuden bei http://www.ekd.de/presse/pm245_2011_ehrendoktor_rv.html)

Diese Art, gesellschaftliche Themen und Probleme zu erkennen und aus dem eigenen Glauben heraus dazu deutlich Stellung zu beziehen, ist genau das, was die Propheten der Bibel taten. Als besonders plastisches Beispiel können Sie sich den Propheten Amos anschauen, der unter anderem die sozialen Ungerechtigkeiten in seinem Land geißelt und im Namen Gottes den Unterdrückern ihren Untergang an.

Quote:

Amos 5,11-12
Darum, weil ihr die Armen unterdrückt und nehmt von ihnen hohe Abgaben an Korn, so sollt ihr in den Häusern nicht wohnen, die ihr von Quadersteinen gebaut habt, und den Wein nicht trinken, den ihr in den feinen Weinbergen gepflanzt habt.
Denn ich kenne eure Freveltaten, die so viel sind, und eure Sünden, die so groß sind, wie ihr die Gerechten bedrängt und Bestechungsgeld nehmt und die Armen im Tor unterdrückt.

Auch wenn ich den gesamten Wortlaut der Laudatio nicht kenne, so nehme ich doch an, dass es eine solche Haltung ist, die hier mit „biblisch-prophetisch“ gemeint ist: Im Sinne der biblischen Propheten Aus dem eigenen Glauben und der eigenen Theologie heraus zu Themen der Gesellschaft deutlich und „mit ganzem Hrzen Stellung zu beziehen.“

Mit freundlichen Grüßen
Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.