Was tun an Sonn- und Feiertagen?

gestellt von Gast am 21. August 2011

]Das dritte Gebot besagt, dass wir den Feiertag heiligen sollen.
Was soll ich also tun oder unterlassen an einem Feiertag?

Die zweite Frage:
Was soll ich tun, wenn der bisherige Feiertag abgeschafft wurde?
 

Lieber Gast,

das Gebot kümmert sich gerade nicht um Feiertage, sondern um den Sonntag (bzw. den Sabbat) An diesem einen Tag in der Woche. In Exodus 20,8-11 steht:

Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt. Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.

Religiöse Feiertage sind von dieser Regel ausgenommen, weil für sie eigene Bestimmungen gelten. In der jüdischen Tradition gibt es daher ausführliche Debatten darüber, was denn geschieht, wenn mal ein Feiertag auf einen Sabbat fällt.
Also, in aller Knappheit: Wir sollen das Arbeiten unterlassen und uns erinnern, dass dieser Tag Gott gehört. Da im Christentum in der Regel nicht mehr der Sabbat sondern der Sonntag der wöchentliche „Aus-Tag“ ist, kommt bei hier das Gedenken an die Auferstehung hinzu. Das tut man – in der Regel – im gemeinsamen Gottesdienst.

Ob es Christinnen und Christen nun besonders einfach gemacht wird, an den Sonntagen oder den christlichen Festen den Gottesdienst zu besuchen, liegt in der Verantwortung des jeweiligen Staates, der die christlichen Feste zu gesetzlichen Feiertagen erklären kann. Die Christinnen sind aber in jedem Fall aufgefordert (oder eingeladen, wenn Sie wollen), ihre Feste zu begehen – notfalls nach der Arbeit.

Herzlich, Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.