Gebet zum Buß- und Bettag

gestellt von Lisa Bartram am 30. September 2013

Hallo Pastor Muchlinsky,

ich muss demnächst ein Gebet im Gottesdienst zum Buß- und Bettag halten. Natürlich habe ich schon im Internet gesucht aber leider kein schönes Gebet gefunden.

Vielleicht können sie mir etwas empfehlen. LG Lisa

Liebe Lisa,

 

Gebete kann man zum Beispiel im "Evangelischen Gottesdienstbuch" finden. Diese sogenannte "Agende" gilt für alle lutherischen und alle unierten Kirchen in Deutschland. Sie können mit Sicherheit davon ausgehen, dass Ihre Pfarrerin bzw. Ihr Pfarrer eine Ausgabe bei sich hat. In der Agende stehen für jeden Sonn- und jeden Feiertag im Kirchenjahr nicht nur die Lesungen und die Lieder, sondern auch mehrere Vorschläge für passende Gebete.

 

Ich tippe hier mal eines ab, damit Sie eine Vorstellung davon bekommen können, wie diese Gebete für den Buß- und Bettag "klingen":

"Ewiger Vater und Herr,
du hast uns zugesagt, und nicht zu verstoßen,
sondern unsere Sünden zu vergeben.
Darum bitten wir dich: vergib uns.
Stärke in uns das Vertrauen auf deine Barmherzigkeit
und hilf uns, nach deinen Geboten zu leben.
Erhöre uns um Jesu Christi willen."

 

Sie können natürlich auch selbst ein Gebet formulieren, das Ihrer eigenen Sprache angemessen ist. Dazu können Sie dieses Gebet als Vorbild nehmen. Sie sehen sicherlich, worauf es beim Buß- und Bettag ankommt: Wir bekennen Gott unsere Sünden und bitten ihn, uns zu vergeben, wie er es versprochen hat. Wir verlassen uns darauf, dass unser Gott gnädig ist und uns – egal wie wir auch sind und was wir getan haben – verzeihen wird, dass wir diese Last loswerden können.

Generell gilt für ein Gebet, das Sie im Gottesdienst sprechen wollen folgende einfache Struktur:

  • Beginnen Sie am besten mit einer Anrede.
  • Sprechen Sie dann Gott direkt an (im Namen der ganzen Gemeinde) und formulieren Sie, was Sie an diesem Sonntag besonders auf dem Herzen haben (und was das "Thema" des Gottesdienstes ist).
  • Bitten Sie Gott um das, was Sie und die Gemeinde besonders nötig haben.
  • Schließen Sie mit einer Formulierung, bei der möglichst alle wissen, dass anschließend das Amen kommt.

Viele Menschen meinen, sie könnten nicht selbst Gebete formulieren, aber es ist ausgesprochen einfach, und meistens klingt es anschließend besser, wenn Sie Ihre eigenen Worte sprechen.

 

Herzliche Grüße und alles Gute für den Gottesdienst am B&B-T!
Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.