Erläuterung zu Taufsprüchen

gestellt von Beate Speier am 28. Februar 2014

Hallo Herr Muchlinsky,

schade dass bei einigen Taufsprüchen keine Erläuterung hinterlegt ist (z.B. Jes. 12,2a, Ps 61,5, Ps 91, 11f, Ps 139, 14). Wo könnte ich denn eine Erläuterung finden?

Freundliche Grüße Beate Speier

Liebe Frau Speyer,

 

das ist aber ein schöner Zufall, dass Sie ausgerechnet jett danach fragen, denn wir sind gerade dabei, die Seiten www.taufspruch.de und www.trauspruch.de neu zu gestalten und auch sämtliche fehlenden Erläuterungen hinzuzufügen. Und die meisten Erläuterungen sind zwar noch nicht veröffentlicht, aber es gibt sie schon. Darum bekommen Sie heute von mir eine Art "Preview". Bitte sehr:

 

Jesaja 12,2a     Siehe, Gott ist mein Heil; ich bin sicher und fürchte mich nicht.

Diese Aussage voller Vertrauen stammt von dem Propheten Jesaja. Er lebt in Jerusalem zu einer Zeit, die durch eine ständige Bedrohung durch die Großmacht aus Babylon bestimmt ist. In dieser Zeit versucht Jesaja immer wieder seinem Volk klar zu machen, dass sie sich nicht auf ihre eigene Stärke verlassen können, wenn sie die Krise überstehen wollen. Stattdessen sollen sie Gott vertrauen.

Wer seinem Kind diesen Vers als Taufspruch gibt, möchte, dass es sich sicher und geborgen fühlen kann und nicht allein auf sich selbst oder andere Menschen verlassen muss. Denn Gott selbst behütet und begleitet uns.

 

Psalm 139,14   Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

Dieser Dank an Gott stammt aus einem Gebet eines Angeklagten, also einen Menschen, auf den mit sehr strengem Blick geschaut wird. Der Betende wendet sich an Gott und bittet ihn, selbst derjenige zu sein, der sein Gewissen prüft. Für den Betenden ist klar: Niemand kennt ihn so gut wie Gott, und niemand schaut ihn so liebevoll an. Darum kann er Gott dafür danken, dass Gott ihn wunderbar gemacht hat – wunderbar wie die ganze Welt.

Jeder Mensch ist wunderbar gemacht von Gott. Das ist ein Grundgedanke des christlichen Glaubens. Es spielt keine Rolle, wie man aussieht oder wie gesund man ist: Jedes Leben ist gleich wertvoll. Das ist eine schöne Aussage, die man seinem Kind bei der Taufe mitgeben kann.

 

Psalm 91,11f. und Psalm 61,5 werden bald folgen, wenn die Seiten neu an den Start gehen.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.