Kirchliche Trauung bei Konfessionslosigkeit

gestellt von Christian Harzer am 5. November 2014

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

ich habe eine Frage: meine Frau und ich möchten heiraten, sind bei der aber konfessionslos. Ich habe mal gehört, dass wenn man einen Zwilling hat, dieser in der Kirche ist, kann ich auch so heiraten. Stimmt das? Was gibt es sonst für Lösungen? Vielen Dank , Christian Harzer

Lieber Herr Harzer,

das ist schön, dass Sie heiraten wollen. Gottes Segen dazu. Um zu heiraten, müssen Sie nicht in der Kirche sein. In Deutschland wird die Ehe zivil, auf dem Standesamt, geschlossen.

Wenn Sie außerdem einen Gottesdienst anlässlich ihrer Eheschließung wünschen (man spricht manchmal etwas irreführend auch von "Kirchlicher Trauung"), dann ist es wichtig, dass mindestens eine/r von beiden Eheleuten in der Kirche ist. Die Person selbst - nicht ihr (Zwillings-)Bruder oder Schwester. 

Waren Sie schon einmal Kirchenmitglied? Dann können Sie bei Ihrem Pfarramt wieder in die Kirche eintreten - oder bei uns am Eintrittstelefon, Tel.: 0800 813 813 8. 

Wenn Sie noch nicht getauft sind, dann ist die Taufe Ihr Kirchenentritt. Da wenden Sie sich am besten an das Pfarramt, das für Ihre Straße zuständig ist - Sie können da mit Ihrer Pfarrerin oder Ihrem Pfarrer alles besprechen.

Schöne Hochzeitsvorbereitungen Ihnen beiden, alles Liebe

Herzlich,

Ihre Sabine Löw 

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.