Darf meine ungetaufte Freundin Patin werden?

gestellt von Hebel am 14. September 2015

Hallo, guten Abend! Meine Freundin soll, neben meinem Bruder Taufpatin werden. Sie ist nicht getauft und auch nicht konfirmiert worden. Mein Bruder hingegen schon. Kann Sie trotzdem Taufpatin werden, da ein Pate die sog. "Voraussetzung" erfüllt?!

Hallo,

herzlichen Glückwunsch und  zur Geburt Ihres Kindes. Schön, dass Sie taufen werden.

Es ist so:

Das Patenamt ist ein Amt, das die Kirche an Kirchenmitglieder vergibt. Voraussetzung dafür ist, getauft zu sein und aktulles Mitglied der Kirche zu sein.

Hat sich Ihre Freundin überlegt, sich taufen zu lassen? dies könnte im gleichen Gottesdienst geschehen, zusammen mit Ihrem Kind ...

Setzen Sie sich am besten mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer in Verbindung, der die Taufe von ihrem Kind machen wird, da können sie alles konkret dann klären.

Gottes Segen Ihnen allen.

Herzlich,

Ihre Sabine Löw

Fragen zum Thema
10.08.2016 - 10:05
Ausgetreten und trotzdem Patin? Liebe Katia, wenn Sie aus der Kirche ausgetreten sind, sind Sie auch kein Mitglied der…
06.04.2017 - 08:51
Muss ein Pate bei der Taufe anwesend sein? Lieber Herr Zednik, das ist eine kniffelige Angelegenheit. Ich möchte in keinem Fall der…
03.05.2013 - 13:41
Taufsprüche nach schwerer Schwangerschaft Liebe Frau Schächer,   wenn Sie bei den Taufsprüche die Kategorie "Geborgenheit" wählen,…

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.