Flüchtlinge

gestellt von Wolfgang Schäfer am 16. November 2015

Sehr geehrter Herr Lilie,

die Flüchtlingskrise ist eine Herausforderung an alle. Vor ca. 2000 Jahren irrte eine hochschwangere Frau von Tür zu Tür, begleitet von einem sprachlosen Mann und am Ende landeten sie in einem Stall. Es war nirgends Platz. Ist es heute nicht ähnlich??

Mit freundlichen Grüssen

Sehr geehrter Herr Schäfer,

 

in dieser Geschichte gibt es auch einen Wirt. Es wäre fatal, wenn Europa weltweit als dieser Wirt wahrgenommen würde, der  behauptet ' keinen Platz in der Herberge' für um Leib und Leben fürchtende Menschen anbieten zu können. Wir brauchen endlich ein Signal der Übernahme von Verantwortung, anderenfalls wird Europa als politische Idee schweren Schaden erleiden. Die Menschenrechte und die Idee der Freiheit werden auch durch Humanität und die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingskontingenten in den europäischen Staaten verteidigt.

 

Herzliche Grüße 

 

Ihr 

 

Ulrich Lilie

Fragen zum Thema
15.06.2016 - 17:17
beffchen - weitere Begründung der drei Formen Lieber Michael Haage, ich habe nun sehr lange recherchiert und habe auch keine weitere…
19.06.2015 - 13:27
War Jesus ein Muslim? Lieber Schreiber, Mohammed, der Begründer des Islams und damit  sozusagen erster Muslim,…
02.04.2012 - 20:44
Was ist Subsidiarität? Liebe „Gästin“, ich habe Ihre Fragen an Pfarrer Patrick Roger Schnabel vom Evangelischen…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.