Darf ich zum Abendmahl gehen,obwohl ich aus der Kirche ausgetreten bin?

gestellt von Ursula See am 23. November 2015

Darf ich zum Abendmahl gehen,obwohl ich aus der Kirche ausgetreten bin? Im Rahmen eines Gedenkgottesdienst der verstorbenen des vergangenen Jahres,bin ich im Anschluss mit zum Abendmahl gegangen, jetzt beschäftigt mich die Frage, ob das richtig war. Danke für Ihre Antwort.

Liebe Schreiberin,

es ist Jesus Christus, der an seinen Tisch lädt. Im Namen Jesus Christi, sind Sie herzlich eingeladen, das Abendmahl zu feiern. Es sind nicht wir Menschen - oder kirchliche Gesetze - die einladen. Es ist Gott selbst. Und Gott schließt niemanden aus.

Lassen Sie sich laben am Tisch des HERRN.

Gottes Segen für Sie,

herzlich,

Ihre Sabine Löw

 

Kommentare

In einer Diskussionsrunde kamen wir auf das Thema : Abendmahl - katholisch - evangelisch.Dazu meinte ein Bekannter katholischen Glaubens : er dürfe nicht mehr zum Abendmahl gehen, weil er geschieden sei. Ist das so ?
Danke für Ihre Antwort,mit freundlichen Grüßen
Ursula See

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.