Taufpaten

gestellt von Baby Mama am 3. März 2016

Hallo, Ich möchte meinen Sohn (8 Monate alt) gerne evangelisch taufen lassen. Der Kindsvater und ich haben das gemeinsame Sorgerecht (nach Gerichtsverfahren). Nun hat er der Taufe zwar zugestimmt, aber nur mit der Bedingung, dass sein Bruder Taufpate wird! Dies möchte ich nicht aus diversen Gründen: Es besteht weder zwischen mir und dem Bruder noch zwischen diesem und unserem Sohn Kontakt! Die beiden haben sich noch nicht einmal gesehen! Dazu kommt, dass er mein Vertrauen nicht genießt und ich auf Grund der Gesamtsituation auch nicht zustimmen möchte, dass dieser Pate wird! Kann er mich damit 'erpressen', dass er nur dann zustimmt? Muss ich zustimmen, dass er einen von zwei Taufpaten auswählt? Gibt es hier überhaupt eindeutige Antworten? Immerhin sollte ich als Mutter doch mit der Auswahl der Paten einverstanden sein (zumal der Bruder katholisch ist) - ich möchte aber auch, dass mein Sohn auf jeden Fall getauft wird... Was kann ich machen? Grüße

Liebe Baby Mama, da sind Sie ja in einer verflixt schwierigen und komplizierten privaten Situation. Es gibt da keine Regeln und Gesetze, nach denen Eltern die PatInnen für ihr Kind aussuchen. Ja, wie Sie vermuten, es gibt da keine allgemein gültigen Antworten.  Das ist von Eltern zu Eltern verschieden, wie sie das regeln wollen mit den PatInnen. Ich denke, erpressen lassen sollten Sie sich auf keinen Fall. Aber doch bräuchte es eine Lösung, mit der Sie als Mutter, als auch der Vater leben kann ...

Was ich Ihnen raten kann ist, dass Sie das mit der Pfarrerin, dem Pfarrer besprechen, die/der bei Ihnen am Ort ist und die Taufe auch machen wird...  Da können Sie das gemeinsam hin und her bewegen, ins Gebet vor Gott bringen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie gemeinsam zu einer guten - und friedvollen - Lösung kommen für Sie und all.

Gottes Segen für Ihren lieben kleinen Sohn.

 

Herzlich, Ihre Sabine Löw

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.