Segnung

gestellt von Marc am 12. Mai 2017

Guten Tag, im Beitrag "Vollautomatisch gesegnet" auf evangelisch.de stellt der Autor eine Reihe von Fragen, die ich hiermit an Sie mit der freundlichen Bitte um Beantwortung weitergebe:

1. Was ist Segen?
2. Wie wirkt er?
3. Ist ein Segensspruch, den wir in der Bibel lesen, "wirksam"?
4. Ist er genauso wirksam, wenn wir ihn in einer elektronischen Bibel lesen, etwa der Lutherbibel-App?
5. Ist es ein Segen, den Sie im Internet lesen, sagen wir: in einer Online-Andacht wie der Twomplet, dem allabendlichen Twitter-Gebet?
6. Ist ein von einem Atheisten vorgelesener Segen wirksam?
7. Oder ein im Fernsehen zeitversetzt gesendeter Segen, der sich ja praktisch nicht von dem aufgenommenen und vom Roboter wiedergegebenen Segen unterscheidet?
8. Wirkt der segnende Pfarrer, die Pfarrerin den Segen? Jeder segnende Mensch? Oder wirkt Gott durch ihn oder sie?
9. Kann Gott nur durch Menschen segnend wirken oder durch jedes beliebige Medium?
10. Oder ist Segen einfach dann wirkungsvoll, wenn ich als Empfangender es so empfinde?
11. Was bedeutet es, wenn ein Roboter einen Atheisten segnet und der sich davon seltsam berührt und beschwingt fühlt?

Lieber Marc,

zum Thema Sagen habe ich gerade eine Frage beantwortet. Bitte schauen Sie hier.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Kommentare

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Diesen Beitrag habe ich schon gelesen, allerdings finden sich dort nur Antworten auf einen Teil der Fragen...

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.