Konfirmationssprüche verwechselt

gestellt von Dr. Rolf Kornemann am 13. Mai 2018

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,
bei der heutigen Konfirmation meines Enkels hat der Pfarrer die Konfirmationsspüche verwechselt.mein Enkel hatte sich einen Spruch ausgesucht, der auch in der Urkunde festgehalten wurde. Eingesegnet wurde er mit dem Spruch seines Nachbarn. Ist die Einsegnung oder die Urkunde maßgeblich?

Lieber Herr Dr. Kornemann,

die Einsegnung und der Bibelvers gehören nicht untrennbar zusammen. Zur Einsegnung gehören lediglich die Segensworte, die der Pfarrer spricht. Darum ist die Verwechslung der Konfirmationssprüche zwar ein kleines Ärgernis, aber es gilt für Ihren Enkel der Spruch, den er sich ausgesucht hat und der auch urkundlich vermerkt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.