Darf man als Christ Wörter wie "Inshallah" oder "Hamdullah " verwenden?

gestellt von Joshua am 5. Mai 2019
Inshallah ist eine Dankesgebet eines Muslims

© Getty Images/iStockphoto/guvendemir

Mich würde dies mal interessieren. Diese Begriffe werden hauptsächlich von Muslimen oder arabischen Christen/Juden verwendet. "Inshallah" heißt übersetzt "So Gott will" und kann dann doch theoretisch auch von Christen verwendet werden, oder sollte ich dies lieber lassen? Ich frage nur, da ich Angst habe, damit eine Sünde zu begehen, da in Deutschland solche Wörter eigentlich nur von Muslimen benutzt werden, um sich auf deren Gott zu beziehen.

Lieber Joshua,

das 2. Gebot (nach lutherischer und nach katholischer Zählung – für Juden, Orthodoxe und Reformierte das 3. Gebot) lautet: "Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen!" (2. Mose 20,7). Gemeint ist damit ursprünglich der Name Gottes, den Gott Mose bei dessen Berufung offenbarte. (2. Mose 3,13-14). Er wird JHWH geschrieben und Jahwe oder manchmal Jehova ausgesprochen. Das Gebot wird vom Judentum so befolgt, indem niemand den Namen Gottes überhaupt ausspricht. Das Christentum legt dieses Gebot anders aus. Martin Luther schreibt in seinem Kleinen Katechismus zum 2. Gebot: "Was ist das? (Also: "Was bedeutet das?") Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir bei seinem Namen nicht fluchen, schwören, zaubern, lügen oder trügen, sondern ihn in allen Nöten anrufen, beten, loben und danken."

Luther versteht das 2. Gebot also so, dass man nichts Schlechtes in Gottes Namen tun soll, sondern nur etwas, das für Gott angemessen ist. Es gibt eine Menge Gelegenheiten, in denen wir "Gott" sagen, ihn aber eigentlich gar nicht meinen. Wie oft sagt man "Gott sei Dank!" oder "um Gottes willen!" oder eben auch "so Gott will", ohne dabei auch nur einen Moment lang tatsächlich an Gott zu denken! Ich denke, das ist es, worauf es ankommt: Wenn Sie tatsächlich an Gott denken, wenn Sie "Inshallah" sagen, dann sprechen Sie ein kurzes Gebet, und also halten Sie sich an das 2. Gebot. Wenn es eher eine kleine coole Phrase für Sie ist, dann brechen Sie das Gebot, weil Sie Gott sagen, ohne Gott zu meinen.

Sicherlich kann man christlicherseits auch einwenden, dass "Allah" eben nicht der Gott ist, der sich endgültig in seinem Sohn Jesus Christus offenbart hat. Warum also wollen Sie den in einem kurzen Gebet anrufen, wenn Sie kein Muslim sind? Aber ich habe Sie so verstanden, dass für Sie Allah lediglich ein arabisches Wort für Gott ist. Darum gebe ich die Frage nun an Sie zurück: Überlegen Sie selbst, ob Sie mit den beiden Ausrufen zu Ihrem Gott beten oder nicht. Wenn nicht, lassen Sie es vielleicht besser.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
06.08.2019 - 17:57
Pornografie Lieber Herr L., ich habe eine ähnliche wie Ihre Frage schon einmal bantwortet. Hier ist…
07.05.2017 - 21:07
Du sollst keine anderen Götter neben mir? Lieber Timo, in der kirchlichen Auslegung des ersten Gebotes geht es um mehr als um…
03.07.2018 - 15:11
Man lebt nur einmal? Liebe/r Coriander, ja, man lebt nur einmal. Zumindest ist das durchweg die Vorstellung,…

Kommentare

Ein Christ Anhänger von Christos da er selbst ein Untertan sprich Muslim des einzigen Wahren Gottes ist kannst du auch İnşallah und MaşAllah sagen. İnşallah bedeutet wenn Allah/Der einzige Gott will dazu wirst du auch Stelle in der Bibel wo steht ihr sollt nicht sagen morgen tue ich dies oder jenes sondern ihr sollt sagen wenn Gott will möchte ich dies und jenes tun. Hamdullah bedeutet Halleluja Gepriesen sei Allah oder sein Anderer Name Gepriesen sei Yhvh.

Frank kennt der Koran einen anderen Gott als den Gott Abrahams Isaaks Jakobs? Ließ was hier steht.

Bibel
2 Mose 3: 13. Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Kindern Israel komme und spreche zu ihnen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt, und sie mir sagen werden: Wie heißt sein Name? was soll ich ihnen sagen? 14. Gott sprach zu Mose: ICH WERDE SEIN, DER ICH SEIN WERDE. Und sprach: Also sollst du den Kindern Israel sagen: ICH WERDE SEIN hat mich zu euch gesandt. 15. Und Gott sprach weiter zu Mose: Also sollst du den Kindern Israel sagen: Der HERR, eurer Väter Gott, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name ewiglich, dabei soll man mein Gedenken für und für. 16. Darum so gehe hin und versammle die Ältesten in Israel und sprich zu ihnen: Der HERR, euer Väter Gott, ist mir erschienen, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, und hat gesagt: Ich habe euch heimgesucht, und gesehen, was euch in Ägypten widerfahren ist,
https://bibliajfa.com.br/app/german_luther_1912/02O/3/13

Qran/Koran
2:134 Waret ihr zugegen, als der Tod Jakob nahte? Da er zu seinen Söhnen sprach: „Was werdet ihr nach mir anbeten?“, antworteten sie: „Wir werden anbeten deinen Gott, den Gott deiner Väter – des Abraham, des Ismael und des Isaak –, den Einigen Gott; und Ihm ergeben wir uns.“
---
Koran ist die Bestätigung der Bibel. Koran richtet die Wahrheit von Christos wieder auf was ihr und eure Vorfahren auf dem Boden geworfen habt nämlich das ewigliche Leben ist

Bibel
Johannes 17: 2. Gleichwie du ihm Macht hast gegeben über alles Fleisch, auf daß er das ewige Leben gebe allen, die du ihm gegeben hast. 3. Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen.
https://bibliajfa.com.br/app/german_luther_1912/43N/17/2
---
Allein Wahrer Gott ist Gott selbst niemand sonst ist ausser dem Einen Gott Gott. Weder Christos sonst wäre niemand ist Gott ausser den Gott Abrahams Isaaks und Yakobs. In allen herabgesandten Büchern ist dies seine Bezeichnung nämlich Gott Abrahams Isaaks Yakobs. Das neue Testament ist Griechisch deshalb steht da auch nicht Elohim für Gott sondern Theos. Egal in welchem Buch den Er gesandt hat ist seine Bezeichnung Gott Abrahams Isaaks Yakobs egal ob Altes Testament, Neues Testament oder Koran das ist seine Ewigliche Bezeichnung. Das werdet ihr auch am Jüngsten Gericht zu hören bekommen. Er sagt wer einen anderen Gott anbetet ausser den Gott Abrahams Isaaks und Yakobs.

Bibel
2 Mose 3: 15. Und Gott sprach weiter zu Mose: Also sollst du den Kindern Israel sagen: Der Yhvh, eurer Väter Gott, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name ewiglich, dabei soll man mein Gedenken für und für.
https://bibliajfa.com.br/app/german_luther_1912/02O/3/15

Lieber Herr Demir,

danke für Ihre Auslegungen zu diesem Thema. Sie sind ganz anders als meine, und wir werden uns da auch nicht einigen können. Da bin ich sicher.

Ich als Christ nenne Jesus Christus "Herr", weil er für mich nicht allein Diener des Wortes Gottes ist, sondern das Wort Gottes selbst.

Der Koran hat für mich als Christ keine verbindliche Kraft. Ich akzeptiere ihn als eine Auslegung der Bibel, aber nicht als gültige. Die Bibel kann für mich keine einzige endgültige Auslegung haben, weil sie immer wieder ausgelegt werden muss.

Mit freundlichem Gruß

Frank Muchlinsky

Ihsous Christos ist auch in Qran Das Wort Gottes. Wenn in Qran dies nicht stünde würde ich es trotzdem erkennen weil Qran die Bibel bestätigt. Auslegung hin oder her niemand kann einen Geschöpf zu seinen Gott machen auch den Gesalbten nicht. Er ist zwar König der Geschöpfe und Anfangs der Geschöpfe dennoch ist dies seine Grenze er ist dennoch ein Geschöpf. Das bestätigt er auch mit seiner Aussage über das ewigliche Leben. Seine Aussage ich und der Vater sind eins bezieht sich darauf das er das was Gott ihn angewiesen hat zu tun und das hat er getan und wenn er wieder kommt weiterhin tun. Dabei sagt er ich führe das aus was Gott mir aufgetragen hat und tue nicht selbst irgendetwas rein. Das was Gott mir aufgetragen hat mache ich heisst für die Bibel ich und der Vater sind eins. Als man ihn zu Gotteslästerer verleumden wollte sagte er diesbezüglich die jenigen die für Gott sprechen also die Propheten die werden auch Götter genannt da die Schrift nicht gebrochen werden kann wie kann er denn Gotteslästerer sein. Dabei erklärt er sich nicht zu Gott sowie Prophet Mose nicht zu Gott wurde als man ihm sagte ich habe dich über Pharao zu Gott gemacht und dein Bruder Aaron soll dein Prophet sein. Das sind im übertragenen Sinn verwendete Sprüche um euch zu prüfen ob ihr einen Geschöpf zu euren Gott macht. Der Gesalbte sagte auch werdet mit mir eins dabei sagte er nicht ihr werdet dann zu mein Status hoch gehoben und werdet Christusse wie ich sondern er sagte haltet meine Gebote die ich von Gott bekommen habe.

Übrigens in Nahosten wird der Vater als Allah angesprochen von den Arabischen Christen also in der Quelle warum ihr tausende Kilometer weit weg von der Quelle Probleme damit habt ist eine Ironie.

Die Bibel wahr eigentlich vollständig aber eure vorväter haben das ewigliche Leben auf den Boden geworfen und die Bibel somit zerrissen genau deshalb ist der Qran gekommen um das zerrissene zu flicken damit die Wahrheit die der Christus sagte aufgerichtet wurde denn es gibt nur einen Wahren Gott und er hat Christus gesandt. Genau das steht in Qran aber ihr seit nicht Christus Schafe denn lieber habt ihr einen anderen Vater als Gott. Ihr möchtet lieber den Lügner als Vater haben also ihm gehorchen, der die Wahrheit für ewigliches Leben zeriss. Was glaubt ihr warum er euch anstachelt gegen Qran zu kämpfen weil Qran seine Lügen tilgte. Er möchte euch von der Wahrheit fernhalten deshalb Stachelt er euch gegen Qran und den Propheten Muhammed. Der Vater der Lüge will euch zu seinen Kindern haben. Denn im übertragenen Sinn ist der Vater den man gehorcht. So wie Christus sagte ihr seit nicht Abrahams Kinder denn ihr tut was er nicht tun würde. So ist Gott der einzige Gott der Vater von Christus nicht weil er sein biologischer Vater ist sondern weil Christos ihm gehorcht unt tut seine Werke. So ist Gott auch mein symbolischer Vater wenn ich ihm gehorche und ihm diene. Tue ich das nicht ist Gott nicht mein Vater. In Theologie ist der den du dienst dein Vater auch wenn nicht biologisch.

Muslimischer Christ

Ja, wie gesagt: Ihre Interpretation. Meine nicht.

Neuen Kommentar schreiben