Neuen Kommentar schreiben

Versammlungen in den Häusern gab es schon von Beginn der Christenheit an.

Richtig, jedoch ging es damals nur um das "Brechen des Brotes" und der gegenseitigen Unterstützung und Hilfe, wie der Geist es den Jüngern damals eingab. Heutzutage geht es gröstenteils (nach meiner Beobachtung) nur noch um Diskussionen und Streitgespräche über die Bibel. Das ist nicht dasselbe wie das Urchristentum.

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.