Neuen Kommentar schreiben

Gottes reichen segen
es stimmt leider nicht was du sagst das meine ich in aller christlichen Liebe, Diese welt ist infiziert von der Sünde und nur weil Jesus Christus am Kreuz für unsere Sünden gestorben ist alle Sünden die wir taten und tun und tun werden hast du noch lange nicht das recht weiter zu sündigen, Du musst busse tun über deine bösen werke Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Röm. 5, 8)
Irrt euch nicht! Gott lässt sich nicht verspotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.

Wer auf seinen selbstsüchtigen Willen sät, der wird von ihm das Verderben ernten; wer aber auf den Geist Gottes sät, der wird von ihm das ewige Leben ernten. (Gal. 6, 7. 8.)
Die übrigen Leute, die von diesen Plagen nicht getötet wurden, wandten sich doch nicht ab von den Werken ihrer Hände und hörten nicht auf, die bösen Geister anzubeten und die goldenen, silbernen, ehernen, steinernen und hölzernen Götzen, die weder sehen noch hören noch gehen können, und liessen nicht ab von Mord, Zauberei, Unzucht und Diebstahl. (Offb. 9, 20. 21)

Denn Gottes Zorn offenbart sich vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen. (Röm. 1, 18)

Eure Verschuldungen trennen euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, so dass ihr nicht gehört werdet. (Jes. 59, 2)

So tut nun Busse und bekehrt euch, damit eure Sünden getilgt werden, damit werden Zeiten der Ruhe vom Herrn kommen, und er wird den senden, der euch zum voraus zum Christus bestimmt worden ist: Jesus. (Apg. 3, 19. 20)

Tut Busse, und ein jeder lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr die Gabe des heiligen Geistes empfangen. (Apg. 2, 38)

Busse und Bekehrung im biblischen Sinn hat nichts mit „Abbüssen“ oder Wiedergutmachung zu tun, denn dazu ist der Mensch nicht fähig. Vielmehr bedeutet Busse im Urtext: Sinnesänderung oder mit andern Worten, von den eigenmächtigen Wegen umkehren.

Diese Sinnesänderung nennt die Bibel auch Bekehrung. Bekehrung ist im Christentum die Bezeichnung für die persönliche, Entscheidung und Lebensübergabe an Jesus Christus.

Busse bedeutet, seinen hoffnungslosen Zustand und seine Sünden zu erkennen und vor Gott zu bekennen, die Vergebung der Schuld, die Erlösung und das ewige Leben von Gott anzunehmen. Jesus Christus hat für alle unsere Sünden bezahlt. Jesus ist Gottes Weg aus den Sünden der Menschen, allein durch Ihn haben wir die Vergebung unseren Sünden. In eine echte Beziehung zu Gott hineinzuwachsen, ist nur möglich, wenn wir die Vergebung annehmen, die Jesus uns anbietet.
Neues und ewiges Leben ist ein Geschenk

Ewiges Leben kann also nicht verdient werden. Wir Menschen können durch Religiosität, gute Werke oder durch gutes Leben das ewige Leben nicht verdienen oder erarbeiten. Auch nicht durch fromme Handlungen. Wir Menschen sind allgemein selbstgerecht und glauben, wenn wir viel Gutes tun und ein gutes Leben führen, wir so den Himmel verdienen. Aber das neue und ewige Leben bleibt ein Geschenk Gottes, das wir Menschen zum Glück nicht verdienen können. Die Bibel sagt:

Aus Gnade seid ihr gerettet durch den Glauben und das nicht aus euch selbst: Gottes Gabe ist es. Nicht aus Werken, damit sich niemand rühmen kann. (Eph. 2, 8.9)
Reich Gottes oder Reich dieser Welt

Die Bibel spricht von zwei Reichen: Vom Reich Gottes und vom Reich dieser Welt. Dabei beschreibt sie deutlich, dass das Reich dieser Welt unter der Macht und Herrschaft von Satan steht. Er ist der Fürst dieser Welt. Satan ist die Verkörperung allen Bösen und der Versuchungen. Er verblendet den Sinn der Menschen; er will nicht, dass Menschen zur Wahrheit kommen, er will sie in der Lüge behalten. Er will verhindern, dass Menschen die Erlösung annehmen und gerettet werden.

Die ganze Welt ist in der Gewalt des Bösen. (1.Joh. 5, 19)
Wie kommt der Mensch aus dem Reich der Finsternis wieder ins Reich Gottes zurück?

Ich sende Dich unter die Gottlosen, um ihnen die Augen zu öffnen, damit siesich von der Finsternis zum Licht und von der Gewalt Satans zu Gott bekehren. So werden sie die Vergebung der Sünden empfangen und das Erbteil zusammen mit denen, die durch den Glauben an mich geheiligt sind.(Apg. 26, 18)

Alle Menschen werden von Geburt an ins Reich der Finsternis hineingeboren. Doch Gott hat allen Menschen, die wollen, eine Möglichkeit geschaffen zu ihm zurück zu kehren. Bekehrung ist im Christentum die Bezeichnung für die persönliche, freiwillige Entscheidung zum Glauben an Jesus. Bedenke Satan will das verhindern. Er will nicht, dass Menschen gerettet werden.
Wir Menschen müssen von neuem geboren werden

Um in den Himmel zu kommen, müssen wir von neuem geboren werden.

Jesus antwortete ihm: wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen. (Joh. 3, 3)

Mit dem „Jemand“ sind alle Menschen auf der ganzen Welt gemeint. Er muss in das Reich Gottes hineingeboren werden. Was gleichbedeutend ist mit, wiedergeboren oder von neuem geboren sein. Das neue Leben ist ein Geschenk von Jesus Christus, wenn wir ihn einladen. Wer von neuem geboren ist, der ist im Herrn Jesus Christus ein neuer Mensch.

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden. (2. Kor. 5,17)
Tut Busse und bekehrt euch

Ändert euern Sinn! Kehrt um! Hier ist keine Androhung von Strafe gemeint, sonder ein Angebot von Gott, unsere Sündenlast, welche sehr belastend sein kann, abzulegen und Vergebung zu empfangen. Wenn man jedoch bedenkt, dass es hier nicht nur um Schuld durch einen Diebstahl usw. geht, sondern um die Schuld durch Unglauben, Ungehorsam, Rebellion gegen Gott und Gottlosigkeit, sieht die Sache schon ganz anders aus. Umkehr ist der Schlüssel zur Vergebung unserer Schuld vor Gott. Wenn wir unsere Schuld und die Sünden erkennen und Jesus bekennen und umkehren, dann ist sie vergeben. Lass Dich von Deiner Schuld befreien!

Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. (1. Joh. 1, 9)

"Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen … Was aus dem Fleisch geboren ist, ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, ist Geist. Wundere dich nicht, dass ich dir sagte: Ihr müsst von Neuem geboren werden" (Joh 3:3,6-7). Du erkennst nur durch die neugeburt das diese welt nichts mehr mit dir zutun hat den.

Liebe Brüder und Schwestern, nehmt euch ein Beispiel an mir und an den Menschen, die so leben wie meine Mitarbeiter und ich. Es gibt viele andere, die sich Christen nennen, aber durch ihr Leben erkennen lassen, dass sie Feinde des Kreuzes von Jesus Christus sind. Ich habe es euch schon oft gesagt, aber jetzt beschwöre ich euch sogar unter Tränen: Hütet euch vor ihnen! Ihr Weg führt unausweichlich ins Verderben. Im Grunde leben sie nur für ihre Triebe und Begierden, und statt sich dafür zu schämen, sind sie auch noch stolz darauf. Sie denken an nichts anderes als an das Leben auf dieser Erde. Wir dagegen haben unsere Heimat im Himmel. Von dort erwarten wir auch Jesus Christus, unseren Herrn und Retter. Dann wird er unseren hinfälligen, sterblichen Leib verwandeln und ihn dem herrlichen, unvergänglichen Leib gleich werden lassen, den er selbst nach seiner Auferstehung empfangen hat . Denn Christus hat die Macht, alles seiner Herrschaft zu unterwerfen.
Philipper 3:17‭-‬21