Neuen Kommentar schreiben

Hätte Gott gewollt das wir keine irdischen Gefühle und Bedürfnisse haben sollen, hätte er uns sicherlich auch nicht damit ausgestattet. Auch ist leider nicht jedem vergönnt diese Bedürfnisse mit anderen zu teilen, gar auszuleben. Vielmehr ist meiner Meinung nach maßgebend ob man seinen Bedürfnissen zum Nachteil anderer nachkommt. Schadet man einem Nächsten dadurch? Zwingt man seinen Willen anderen auf? Schuldig an sich wird man sich dadurch wohl nicht machen.
Es befriedigt aber nur das irdische, körperliche Bedürfnis, das Bedürfnis nach der dazugehörigen Liebe fehlt eben, dass wird wohl das seltsame Gefühl daran sein. Der Liebesakt ohne Liebe ist eben nur ein Akt. Und zu der Frage, lebe ich in Sünde, dass tun wir Alle, wissentlich oder auch unwissentlich. Der Herr hat uns durch Jesus gezeigt wie man ohne Sünde lebt, wer kann es ihm gleichtun?