Neuen Kommentar schreiben

„Hurerei und jede Art Unreinheit oder Habgier sollen unter euch nicht einmal erwähnt werden“ (Epheser 5:3)
Die Bibel verwendet für sexuelle Betätigung außerhalb der Ehe das Wort „Hurerei“. Gott erwartet von Menschen, die ihm dienen, dass sie sich der Hurerei enthalten (1. Thessalonicher 4:3). Hurerei fällt zusammen mit Ehebruch, Spiritismus, Trunksucht, Götzendienst, Mord und Diebstahl in die Kategorie der schwerwiegenden Sünden (1. Korinther 6:9, 10; Offenbarung 21:8).

Es ist schade das der Verfasser den Zeitgeist so mitgeht. Wie oben schon gesagt wurde die Gesellscahft hat sich geändert. Aber das Wort Gottes doch nicht. Damls bei Noha das selbe die Geselschaft lachten Noha aus aber nur weil es alle machen ändert Gott seinen Plan doch nicht. UND NEIN ICH BIN NICHT KATHOLISCH. Zu meiner Person ich bin Christi Nachfolger und das braucht keine Bezeichnung. Also für dich als Tipp wenn du darüber nach denkst Sex vor der Ehe. Bete einfach warum sollte Gott da schweigen egal wie Gott wird es dir zeigen wenn es dein Wunsch ist so zu leben wie es von dir möcchte. Gott ist kein Thyran. Such antworten in der Bibel nicht im Internet. Denn der Teufel wie schon bei Adam und Eva listig wie eine Schlange wird egal wie Versuchen Irrlehre vebreiten. Und der Autor bitte beten Sie beim nächten mal vorher bevor Sie so eine Frage ???OHEN BIBELSTELLE??? beantworten.