Was aß Johannes der Täufer?

gestellt von elisabeth-meesters am 28. November 2012

Hat Johannes der Täufer richtige Heuschrecken gegessen oder waren es Blätter eines Baumes, also Früchte?

Liebe Elisabeth,

Johannes der Täufer hat laut Markus 1,6 (ebenso in Matthäus 3,4) tatsächlich Heuschrecken gegessen. Auf Griechisch lautet das Wort Akridas (im Singular: Akris). Es gibt ein ähnliches Wort, das Enkris lautet und „Ölkuchen“ bedeutet und der aus Blattknospen hergestellt wurde. Dieses Wort steht in dem sogenannten Ebionäerevangelium, das nicht in den biblischen Kanon übernommen wurde. Es ist durchaus vorstellbar, dass sich Johannes von Heuschrecken ernährte. Sie sind ausgesprochen proteinhaltig und gelten mit anderen Insekten in vielen Ländern als Spezialität.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
22.09.2017 - 19:55
Jahwe und Vatergott Lieber Herr Münster,   Sie sprechen ein wichtiges Thema an: Wieso identifizieren…
08.01.2013 - 08:51
Die Zählung der Zehn Gebote Liebe Frau Karrer,   wenn Sie schreiben, Luther habe eine "falsche" Reihenfolge der Zehn…
30.07.2017 - 18:56
Was unterscheidet das alte Testament vom neuen Testament?   Lieber Wolfgang, vielen Dank für Ihre Frage, die für mich als Alttestamentler eine…

Kommentare

Es war wohl eher Johannesbrot (siehe wikipedia).

Neuen Kommentar schreiben