Wie weit geht das Seelsorgegeheimnis in der evangelischen Kirche?

gestellt von Frau R. am 15. Januar 2016

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

ich wüsste gerne, ob ein protestantischer Pfarrer zur Verschwiegenheit verpflichtet ist, wenn jemand in einem seelsorgerischen Gespräch eine Straftat berichtet. Oder ist er - anders als der katholische Priester - frei in seiner Entscheidung, die berichtete Straftat anzuzeigen und den Namen des Täters, so ihm bekannt, zu nennen? Wenn der Pastor frei in der Entscheidung ist, wäre die Schwere der Straftat in die Überlegung einzubeziehen, ob er Anzeige erstattet?

Vielen Dank und liebe Grüße Frau R.

Liebe Frau R.,

Eine ähnliche Frage wie die Ihre habe ich schon einmal beantwortet. Bitte schauen Sie hier, ob Ihnen die Antwort ausreicht. Wenn Sie noch Nachfragen haben, beantworte ich die freilich auch gern.

Herzlich

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
21.01.2016 - 16:32
Wann geht es los mit der Trauung von gleichgeschlechtlichen Paaren? Liebe Frau Z.,   Ich habe mich bei der Rheinischen Landeskirche erkundigt und folgende…
22.09.2015 - 15:24
Warum gibt es so viele evangelische Freikirchen? Der Protestantismus bietet dem einzelnen Christen die Freiheit, über Frömmigkeitsstil und…
11.06.2013 - 21:42
Taufe und Konfession Liebe Isabel,   mit der Taufe Ihres Kindes verbinden sich für Sie viele Fragen: Zunächst…

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.