Wiedereintritt und Bekenntnis

gestellt von Vera Mayer am 6. Januar 2014

Welche Bekenntnisse fordert ein Wiedereintritt?

Liebe Frau Mayer,

 

wenn man wieder in die Kirche eintritt, wird das bereits als ein Bekenntnis zum christlichen Glauben gesehen. Wer WIEDER eintritt, ist ja bereits getauft und konfirmiert worden. In der Konfirmation haben Sie sich zum Glauben bekannt, das bleibt bestehen.

Insofern wird von Ihnen nicht verlangt, dass Sie sich öffentlich zu Ihrem Wiedereintritt bekennen – beispielsweise in einem Gottesdienst. Dort sprechen Sie das Glaubensbekenntnis nur – wieder – zusammen mit allen anwesenden Christinnen und Christen.

Wenn Sie noch ein persönliches Gespräch zum Thema Wiedereintritt haben möchten, empfehle ich Ihnen das Telefon der Eintrittsstelle mit der kostenlosen Telefonnummer 0800-8138138
(Montag bis Freitag 9-17 Uhr).

 

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.