Wer entscheidet, wo konfirmiert wird?

gestellt von Behrens am 27. Januar 2016

Mein Sohn hat zwei Mamas

Leider habe ich kein Sorgerecht. Mein Sohn möchte bei mir hier konfirmiert werden. Der Sohn hatte zwei Jahre Unterricht und nun verbietet die Sorgeberechtigte Mutter das er hier konfirmiert wird. Darf der Pastor ihn gegen den Erziehungsberechtigten und mit dem Willen des Jugendlichen ihn konfirmieren?

Ich denke nein Danke

Gruß Behrens

Lieber Herr Behrens,

 

Anscheinend hat die Mutter Ihres Kindes nicht generell etwas gegen die Konfirmation. Es geht also nicht um die Frage, ob Ihr Sohn konfirmiert wird, sondern darum, wo diese Konfirmation stattfindet.

In der Regel besuchen Konfirmanden an ihrem Wohnort in der für sie zuständigen Ortsgemeinde den Konfirmandenunterricht und werden auch dort konfirmiert. Was die Möglichkeit angeht, sich an einem anderen Ort konfirmieren zu lassen, so wird das durch Gesetze geregelt, die von Landeskirche zu Landeskirche verschieden sind. Sie sollten aber davon ausgehen, dass Ihr Sohn auch dort konfirmiert wird, wo er den Konfirmandenunterricht besucht hat. Die Konfirmation ist ein Gottesdienst seiner Gemeinde. Außerdem hat er mit den anderen Jugendlichen gemeinsam zwei Jahre lang den Unterricht besucht. Da sollte er auch gemeinsam mit ihnen konfirmiert werden.

 

Gegen seinen Willen kann ihr Sohn natürlich nicht konfirmiert werden. Mit 14 Jahren ist er nach dem Gesetz religionsmündig und bestimmt selbst über sein Bekenntnis. Sie sollten sich, Ihrem Sohn und seiner Mutter deutlich machen, dass es bei der Konfirmation vor allem um einen Gottesdienst geht und nicht um eine Familienfeier.

 

Mit herzlichen Grüßen und dem Wunsch, dass Sie einen Weg finden, der dem Wohl Ihres Sohnes dient!

Frank Muchlinsky

Kommentare

Hallo noch mal! Danke für die Antwort, meine Sohn hat zwei Mamas und ich bin eine davon. Mein Sohn hat ein Jahr bei der einen und das zweite Jahr bei mir Konfirmandenunterricht gehabt. Beide Pastoren würden ihn konfirmieren.
Die Frage ist darf er gegen den Willen der Sorgeberechtigten Mutter sich hier konfermieren lassen. Er will hier konfirmiert werden. Das Problem ist darf er das alleine entscheiden oder muss seine sorgeberechtigte Mutter zustimmen.
Der Vater ist unbekannt.
Er kennt die Gemeinde hier. Man kennt ihn hier. Es ist ein kleines Dorf und er ist hier getauft und möchte hier auch konfirmiert werden. Und bevor ich den Pastor hier befrage wollte ich gern ihre Meinung ihr Wissen. Zur Zeit hat der Sohn keinen Wohnsitz er ist im Krankenhaus. Und wird da noch bis Sommer sein. Aber er möchte konfirmiert werden unbedingt weil er ist jetzt schon 15Jahre. Es geht nicht nur um Familienfeier. Er hat was mit Religion zu tun.
Seit er geboren ist war ich mit ihm zu jedem evangelischen Kirchentag und zu jedem ökumenischen Kirchentag. Wir lieben Kirchentage.
Mit freundlichem Gruss
Astrid Behrens

Er ist religionsmündig sagen Sie. Darf er oder nicht!
Es ist erstmal nur eine Frage. Was passiert ist was anderes.
Danke Behrens

Hallo!
Kann man sich eigentlich auch zweimal konfirmieren lassen?
Gruß Andy

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist Ihre Meinung gefragt. Wenn Sie etwas zu diesem Thema beitragen möchten, geben Sie einfach Ihren Namen an (wenn Sie das Feld leerlassen erscheint "Gast" auf der Website) und geben Sie Ihren Text ein. Die Redaktion behält sich vor, welche Kommentare veröffentlicht werden. Radikale politische Äußerungen und persönliche Beleidigungen werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.