Was bedeutet das Symbol Liegende Acht auf umgedrehtem Kreuz?

Angela Kleylein
Glasmacherzeichen
© Madboy74/Wikimedia

Heute habe ich eine Todesanzeige gelesen, mit einer liegenden Acht auf einem Petruskreuz. Ein Bekannter sagte mir, dass er das in letzter Zeit schon mal gesehen habe. Was bedeutet diese Darstellung? Im Internet haben wir beide nichts dazu finden können. Vielen Dank für die Beantwortung und Erklärung.

Liebe Frau Kleylein,

ich muss zugeben, dass ich einige Zeit brauchte, bis ich herausfand, was diese Kombination von Symbolen bedeuten soll. Als einzelne Symbole sind sie ja bereits mehrdeutig und auch umstritten. Die liegende Acht symbolisiert natürlich Unendlichkeit. Und als solche wird sie zum Beispiel von den „Pallottinern“ verwendet, einer katholischen Gesellschaft. Die kombinieren die liegende Acht sogar mit dem Kreuz, allerdings mit dem üblichen.

Das Petruskreuz, also das „auf dem Kopf stehende“ Kreuz, hat sich im Laufe der Zeit vom Petrus-Symbol zu einem Zeichen der Ablehnung und der Verspottung des Christentums gewandelt. Bis hin zum Okkultismus oder gar zum Satanismus reicht die Bedeutung des umgedrehten Kreuzes.

Darum habe ich auch in dieser Richtung gesucht und zunächst das sogenannte Satans- oder Leviathanskreuz gefunden, das ein Kreuz darstellt, das auf einer liegenden Acht steht. Es wird gern in sich satanisch gerierenden Kreisen als Mode-Accessoire getragen. Doch auch dieses Symbol konnte nicht das sein, nach dem Sie fragten. Schließlich schreiben Sie davon, dass bei dem, was Sie sahen, die Acht über dem Kreuz liegt.

Schließlich fand ich die Lösung, und sie ist keineswegs satanisch. Es ist das Glasmacherzeichen. Zum Beispiel die Deutsche Glastechnische Gesellschaft e.V. trägt dieses Symbol. Die liegende Acht steht für die Möglichkeit des Glases flüssig zu sein und wieder fest zu werden und wieder flüssig und so weiter. Dieser Moment, in dem Glas vom flüssigen in den festen Zustand übergeht, ist derjenige, der bei der Glasherstellung entscheidend ist. Darum balanciert die Acht auf einem Schwert (nicht auf einem umgedrehten Kreuz), weil hier die Glasereikunst entsteht. Mehr dazu hier.

Vermutlich war die verstorbene Person in der Glasmacher-Branche tätig. Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Es war auf jeden Fall eine spannende Suche für mich.

Herzlichen Gruß

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Liebe Melina, ich muss gestehen, dass ich erstmal recherchieren musste, was "Subliminals…
Liebe Gäste, Lilit(h) ist ein ein kniffeliges und recht großes Thema. Darum habe ich mir…
Liebe Anni, ich finde es schön, dass Sie anderen auf ihrem Weg zu Gott helfen möchten.…

Schlagworte