Durch Jesus zu Gott beten?

Ursel
Frau betet zum Kreuz draußen
Jametlene Reskp / Unsplash

Hallo Ihr Lieben :-)

Mich treibt immer mehr "eine Frage um". In vielen Gebeten - Texten - lautet es "bitten wir durch Jesus Christus". Wenn ich Gottes Nähe spüre... "rede ich mit ihm". Da noch umständlich "einen Umweg" nehmen.....PUH... Wenn "nichts mehr geht", wende ich mich an den Heiligen Geist.. Der wurde uns ja geschenkt und das dürfte kein Problem sein. ABER!!!! "durch Jesus Christus" beten, bitten??? Theoretisch.... müsste ich die Antwort in meiner ehrenamtlichen Arbeit selber wissen..... Leider sieht die Praxis anders aus und das bereitet zusehends Probleme...

Liebe Ursel,

die Formulierung, die Du ansprichst, geht auf eine sehr alte Vorstellung zurück, die bereits in der Bibel ihren Ursprung hat. Im Hebräerbrief geht es um die Frage, wer Jesus Christus nun genau war. Ein Prophet wie Mose? Der Sohn Gottes? In Kapitel 4 ab Vers 14 beschreibt der Autor des Briefes Jesus als den obersten „Hohepriester“ Gottes. Jesus ist der Sohn Gottes und gleichzeitig – so heißt es dort – ist er durch das Opfer, das er Gott gebracht hat (sich selbst nämlich), auch der oberste Priester. Der bringt Gott die Opfer dar und bittet Gott für die anderen um Gnade.

Die Vorstellung ist also: Jesus steht vor dem Thron des Vaters und bittet für uns, worum wir ihn bitten. Darum wird diese Schlussformulierung bis heute genutzt: „Das bitten wir dich durch Jesus Christus …“ Das heißt natürlich nicht, dass Du nicht direkt zu Gott beten kannst oder zum Heiligen Geist, wenn Dir diese Kraft gerade am nächsten erscheint.

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Lieber Thomas, mit der Zahl 144.000 verbindest Du vermutlich die Zahl der Christen, die…
Liebe Sofie, wie schön, dass Du diese Sehnsucht nach Gott und ein Interesse für…
Liebe Frau Alami, eine Salbung mit Öl kann als wohltuend, heilsam und stärkend erlebt…

Schlagworte