Vollständigkeit Bibel. Handelt Gott denn nicht weiterhin?

Axel Kelz
Laptop mit Kreuz und Notizblock daneben
© Getty Images/iStockphoto/artisteer

Wenn die Bibel vollständig ist, gibt es denn seitens Gottes keine weiteren Handlungen, Inspirationen, die es Wert sind aufgeschrieben zu werden. Immerhin sind schon, seid dem letzten Mal mehr als 1900 Jahre vergangen. Gibt es keine modernen Zeugnisse vom Handeln Gottes? Oder ist es so, dass Gott und Jesu, dessen Reich nicht von dieser Welt ist, nunmehr nur für das Jenseits zuständig sind?

Lieber Herr Kelz,

die Bibel enthält die Bücher, auf die sich das Christentum als gültiges Zeugnis vom Heilshandeln Gottes geeinigt hat. Sie ist damit nicht vollständig, sondern eher der gemeinsame Nenner. Nach christlichem Verständnis wirkt Gott durch seinen Heiligen Geist weiterhin in der Welt, auch wenn Jesus nicht mehr auf der Erde ist. Das bedeutet auch, dass es wieder „Handlungen und Inspirationen“, wie Sie schreiben, gibt, bei denen Gott wirksam ist. Manche von ihnen werden auch aufgeschrieben, aber sie gelangen aus guten Gründen nicht mehr in die Bibel, denn wer sollte bestimmen, wo Gott am Werk war, oder vielleicht ganz andere Mächte.

Wie oft in der Geschichte haben Herrschende behauptet, im Namen Gottes zu handeln und haben dann Tod und verderben über die Welt gebracht! Sie hätte sicherlich nur zu gern dafür gesorgt, dass ihre Handlungen in der Bibel landen. Wie gut, dass es dazu keine Möglichkeit gab und gibt!

Herzlichen Gruß

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema

Lieber Karsten, mit Deinen Fragen führst Du uns zurück in die biblisch-kultische Sprache…
Liebe Amelie, die kleinen Buchstaben in den Versen gehören nicht zur Verseinteilung. Sie…
Liebe Anonym, vielen Dank für Ihre Überlegungen und Ihre Frage. Jesus erklärt in der…

Schlagworte