Was tun bei Angst?

Gefragt von Frank

Ich habe Angst vor Gott und fürchte mich vor der Hölle.
Ich schaffe es einfach nicht in Gottes Hände fallen zu lasse.
Was kann ich tun ?

Lieber Frank,

herzlichen Dank für Ihre Frage!

Es tut mir Leid zu hören, dass Sie Angst vor Gott haben. Meiner Auffassung nach sollte eine Beziehung zu Gott nicht von Angst, sondern von Liebe geprägt sein. Und auch Sie wünschen sich, sich in Gottes Hände fallen lassen zu können.

Nun schreiben Sie nicht, woher Ihre Angst kommt. Vielleicht mögen Sie einmal für sich darüber nachdenken? Aus evangelischer Sicht ist es so, dass Gott uns liebt, wenn wir an ihn glauben. Dafür müssen wir nichts tun. Das hat Jesus durch seinen Tod für uns erwirkt. Wir brauchen also keine Angst zu haben, Gott ist uns gändig.

Auch die Vorstellung einer Hölle hat in der evangelischen Kirche in den letzten Jahren wenig Anklang gefunden. Es gibt Gründe, von einer Allerlösung der Welt auszugehen. Das deutet zum Beispiel der Apostel Paulus im Römerbrief an. Danach würde jede Person, die an Gott glaubt, in sein ewiges Reich aufgenommen werden. Einige moderne Theologen und Theologinnen verstehen die Hölle auch eher als inneres Gericht, als bewusstes Reflektieren der eigenen Taten. Diesen Prozess durchlaufen alle, bevor sie in das Reich Gottes aufgenommen werden. Weiteres zu diesem Thema hat mein Kollege Frank Muchlinsky bereits geschrieben.

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall, dass Sie Ihre Angst überwinden können. Vielleicht reden Sie darüber mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin vor Ort, oder Sie vertrauen sich im Gebet Jesus Christus an.

Beste Grüße,

bleiben Sie behütet,

Johanna Klee

Fragen zum Thema
05.09.2018 - 10:17
Teufel/Dämonen Liebe Lucy, das ist eine gute Frage, die du stellst. Wenn du schreibst, dass du den…
20.03.2021 - 13:02
Gibt es Gott? Liebe Katharina, herzlichen Dank für Ihre Frage! Sie macht mich neugierig, darüber…
30.06.2017 - 15:40
Schulausarbeitung Thema: Gott Lieber Herr Dörflinger, zu meiner Meinung in punkto Hölle schauen Sie bitte hier einmal…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben