Bezeichnet man sich selbst als Lutheraner?

gestellt von Peter am 29. Januar 2018
Lutherrose

Foto: Getty Images/iStockphoto/ebolyukh

Lutherrose

Hallo, im englischen Sprachraum ist die (Selbst)bezeichnung als Lutheran scheinbar recht üblich. Wie sieht es im deutschen aus, "evangelisch-lutherischer Christ" ist manchmal doch etwas sperrig. Oder ist es verpönt?

Viele Grüße

Peter

Lieber Peter,

dass man sich beispielsweise in den USA selbst als "Lutheran" bezeichnet, wenn man nach der Glaubenszugehörigkeit gefragt wird, liegt zum einen daran, dass dort die anderen Denominationen viel mehr Bedeutung und Einfluss haben als bei uns in Deutschland. Wenn man bei uns sagt, man sei evangelisch, so reicht das in der Regel aus. Meist interessiert die Fragenden nur, ob man evangelischen oder katholischen Bekenntnisses ist. Unsere Landeskirchen teilen sich ja vorwiegend in Lutherische und Unierte Landeskirchen auf. Den Vertreterinnen und Vertretern dieser Landeskirchen ist die Unterscheidung meist auch wichtig, doch für die einzelnen Gemeindeglieder spielt das häufig überhaupt keine Rolle mehr.

In Amerika habe ich erlebt, dass man außerdem viel neugieriger ist, was den Glauben einer Person angeht, der man gerade zum ersten Mal begegnet. Bei einem Besuch in Florida stellte ich fest, dass eine der ersten Fragen ist, zu welcher Kirche man gehöre. Bei der Antwort "Protestant" hätten die Leute vermutlich verwirrt geschaut und dann gesagt: "Ja, klar, aber welche Kirche?" Bei meiner Antwort "Lutheran" schauten sie meistens freundlich und irgendwie verständnisvoll.

In Deutschland fragt man selten bei der ersten Begegnung nach der Kirchenzugehörigkeit, und wenn man doch einmal gefragt wird, stellt man sich nicht als "Lutheraner" vor, es sei denn man trifft auf jemanden, von dem man ahnen kann, dass er es genauer wissen möchte.

 

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
30.06.2016 - 14:40
Bin ich Mitglied der EKD? Lieber Reinhard, Sie sind nicht Mitglied der EKD, weil die EKD keine einzelnen Personen…
25.10.2016 - 20:20
Kann ich aus dem Ausland in die Evangelische Kirche in Deutschland eintreten? Lieber Wolfgang Grams,   Ich freue mich sehr, dass Sie sich auch im Ausland mit der…
21.08.2011 - 19:10
Zweimal Tod am Ende des Kirchenjahres Lieber Gast, ein paar Hinweise zur Beantwortung Ihrer Frage geben Sie schon selbst: Der…

Kommentare

oh, es gibt durchaus nicht wenige menschen in deutschland, die sich selbst als lutheraner sehen und bezeichnen – zumindest in inner– und zwischenkirchlicher begegnung – und sich ihrer konfession und der damit verbundenen lehre auch sehr bewußt sind…

(…und übrigens, soweit ich weiss, sagt man auf deutsch 'konfession" – 'denomination ist m.w. ein englischer ausdruck; den darf man getrost übersetzen…)

Neuen Kommentar schreiben