Abendmahl in Herrnhuter Form

gestellt von Gast am 1. November 2011

Neulich war ich bei einem Gottesdienst. Es wurde das Abendmahl gefeiert, nach Herrnhuter Form. Ich war sehr erstaunt, dass sich in dem Kelch, rote Weintrauben befanden. Deshalb meine Frage: Kann das Blut Christi durch Weintrauben ersetzt werden? Ich freue mich über eine Antwort!

Lieber Gast,

zunächst einmal: Die sogenannte Herrnhuter Form des Abendmahls hat nichts mit dem Inhalt des Kelches zu tun, sondern damit, wie das Abendmahl ausgeteilt wird. Bei einem Abendmahl nach Herrnhuter Form bleiben die Gottesdienstbesucherinnen und –besucher auf ihren Plätzen sitzen, und Brot und Kelch werden durch die Reihen gegeben.

Generell ist die Verwendung von Weintrauben anstelle von Wein unüblich. Da wir im Abendmahl dessen gedenken, was „Jesus Christus in der Nacht, als er verraten wurde“ tat, sind die beiden „Elemente“ des Abendmahls Brot und Wein. Aus Rücksicht auf Menschen mit Alkoholproblemen kann anstelle des Weines Traubensaft verwendet werden. Da in den Einsetzungsworten aber auch (im Kelchwort) gesagt wird: „Nehmt und trinkt alle daraus“, sollten Weintrauben nicht genommen werden. Die trinkt man ja nicht, sondern sie werden gegessen.

Herzliche Grüße
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
06.06.2013 - 10:01
Was antwortet man beim Abendmahl? Lieber Herr Eichler,   Der genaue Ablauf der Abendmahlsfeier variiert in der…
11.09.2013 - 15:51
Ist Erntedank ein Heilsgeschehen? Liebe/r GAST,   Sie machen eine wichtige Beobachtung: Das Erntedankfest ist das einzige…
15.01.2016 - 17:37
Wie weit geht das Seelsorgegeheimnis in der evangelischen Kirche? Liebe Frau R., Eine ähnliche Frage wie die Ihre habe ich schon einmal beantwortet. Bitte…

Neuen Kommentar schreiben