Warum?

Gefragt von Chantal Üppermann

Liebe Frau Löw Wenn es Gott wirklich gibt warum passieren dann all diese schrecklichen Dinge?

(z.B Morde oder den islamischen Staat)

Liebe Frau Üppermann,

eine große Frage, die Sie haben: Warum?

Das kann ich ihnen leider nicht beantworten. Aber mein eigenes Verständnis ist, dass Gott selbst einer ist, der selbst ermordet wurde. Am Kreuz. Ich glaube, dass Gott im Leiden ganz besonders ist. Gott ist im Schmerz, im Leiden, in der Krankheit, im Tod.

Seit Gott auf die Welt gekommen ist, hat er sich ermorden lassen von den Menschen, um ganz in denen zu sein, die zum Opfer gemacht werden. Jedes Opfer des IS, jeder Mord, ist Gott selbst, der da getötet wird - jedes Opfer im KZ, war Gott selbst.

Jedes Mal, bei jedem Mord, bei jedem Menschen, der da getöte wird, wird Gott selbst getötet.

So verstehe ich die Zusage Jesu „Ich bin bei euch, alle Tage bis an das Ende der Welt.“ (Mt 28,20) Uns Menschen ist nicht versprochen, dass uns kein Leid widerfährt, dass wir nicht zum Opfer von Gewalt werden oder immer gesund bleiben, sondern, dass wir in all dem Leid nicht allein sind, weil Gott da ist. „Mein“ Gott sitzt nicht im Himmel, schaut auf die Erde und überlegt sich, welche Kugel er aufhält und welche nicht. Er hat sich verwundbar gemacht und uns die Verantwortung in dieser Welt übertragen.

Ich glaube außerdem, dass wir uns am Ende dieser Welt von Gott danach richten lassen müssen, in wieweit wir unserer Verantwortung gerecht wurden. Und ich glaube, dass Gott uns, weil er Mensch geworden ist, letztendlich gnädig sein wird für das, was wir versäumt oder verbrochen haben, denn er kennt uns in unnachahmlicher Weise.

Alles Liebe, und viele Grüße auch von Pastor Frank Muchlinsky -

herzlich, Ihre Sabine Löw

 

Fragen zum Thema