Junge Paten

gestellt von F.Pa am 14. März 2017

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,

Wir wollen demnächst unsere Söhne taufen. Mein Mann hat selbst einen "sehr jungen"Paten -sie sind nur 13jahre auseinander und hatten deshalb eine sehr enge Beziehung (kann damals aber noch nicht konfirmiert gewesen sein).
Die Idee einen sehr jungen Paten einzusetzen gefällt mir sehr gut und wir hätten auch ein tolles Mädchen im Umkreis die dieses Amt mit großer Ehre/Stolz und Enthusiasmus übernehmen wurde. Anouk wird aber erst nächstes Jahr konfirmiert . Geht das z.b. Wenn die Eltern bis dahin als Vertreter eingesetzt werden(ihre Mutter würde die Patenschaft für unseren 2.sohn sowieso übernehmen).

Wir warten gespannt auf ihre Antwort!
MfG
F.P.

Liebe F.P.,

Ihre Idee, ein so engagiertes Mädchen zur Patin Ihres Sohnes zu machen, gefällt mir gut. Allerdings ist es tatsächlich so: Um Pate werden zu können, muss man konfirmiert sein. Die Tatsache, dass Ihren Mann und seinen Paten lediglich 13 Jahre trennen, muss dem nicht widersprechen. Es ist lediglich eine Frage, wie alt Ihr Mann bei seiner Taufe war. Wie auch immer: Sie können Anouk sozusagen zur "Patin ehrenhalber" machen, offiziell geht es aber noch nicht. Wenn Ihnen viel daran liegt, dass sie zur Patin Ihres Sohnes wird, dann warten Sie mit der Taufe noch, bis Anouk konfirmiert ist. Dann kann sie ganz "ordentlich" auf dem Taufschein erscheinen und offiziell Patin werden.

Herzliche Grüße!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
04.05.2018 - 12:40
Das "Kinderevangelium" bei der Taufe Lieber Herr Barocka, vielen Dank für Ihre Frage. Sie haben durchaus Recht, wenn Sie sagen…
25.09.2017 - 17:17
Darf eine Pastorin im Ruhestand noch taufen? Liebe Frau Werthammer, Pastorin oder Pastor ist man auf Lebenszeit. Das heißt, Ihre…
11.12.2016 - 17:15
Patenamt niederlegen? Liebe Frau Lutterkordt, eine Patin oder ein Pate kann ihr oder sein Amt niederlegen.…

Neuen Kommentar schreiben