Geister oder Dämonen in meiner Wohnung?

gestellt von Manuela am 23. Oktober 2018

©leuchtwerk / stock.adobe

Hallo Herr Muchlinsky,
ich hab mal eine Frage und zwar bin ich vor 23 Tage in eine neue Wohnung gezogen und habe durch Nachbarn erfahren das die Vormieterin in der Wohnung verstorben ist.
Mein Hund hat die letzten 2 Tage ins Leere geknurrt und das Fell gestellt und sich bei mir hinter der Couch gestellt und Richtung Küche geknurrt. Die letzte Nacht war nichts also kein Geknurre oder sowas.
Ich selbst bemerke nichts und glaube auch an sowas nicht, aber es ist sehr komisch. Ich habe es einer Bekannten erzählt, und sie meinte, es wäre die Seele von der, die hier drin gestorben ist, sie hat es auch selbst erlebt. Ich weiß nicht, ob ich verrückt werde oder ob da was dran ist, ich würde mich sehr freuen, wenn ich eine Antwort von ihnen bekomme.
Liebe Grüße manu

Liebe Manu,

herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung! Anscheinend brauchen Sie und nicht zuletzt auch Ihr Hund noch en wenig Zeit, ganz anzukommen in der neuen Umgebung. So erkläre ich mir, was geschieht, wenn er anfängt zu knurren, ohne dass es einen erkennbaren Grund dafür gibt.

Was mit uns und unseren Seelen nach unserem Tod geschieht, weiß niemand genau, aber es gibt natürlich seit jeher Spekulationen darüber. In der Bibel haben wir auch wenige konkrete Hinweise, wie wir uns das Jenseits vorstellen können. Das Meiste ist eben Spekulation. Allerdings gibt es eine Ansicht, die sich durchzieht und nach der die Toten eben nicht mehr in der Welt der Lebendigen sind. Egal, wie lange sie schon tot sind. Ob sie bereits bei Gott sind, oder ob sie schlafen und auf ihre Auferstehung warten, ist dabei unerheblich. Wichtig ist eben, dass man sie in Frieden lässt.

Darum beerdigen wir unsere Toten, um sie wirklich gehen zu lassen. Nach christlichem Verständnis dürfen wir eine Zeit lang auf unserer Welt leben, dann verlassen wir sie wieder und kehren zurück, wo wir hergekommen sind. Sie merken, worauf ich hinaus will: Der Glaube an unruhige Seelen, die als Geistwesen noch auf der Erde wandeln, gehört nicht in den christlichen Glauben. Es mag vieles geben, von dem wir nichts wissen, aber daran glauben müssen wir deswegen trotzdem nicht.

Ich selbst mag Häuser, die das ganze Leben erlebt haben: Vom Babygeschrei bis zum letzten Atemzug von Menschen. So werden diese Häuser zu Bildern für unsere Existenz auf dieser Erde: Vom Einzug bis zum Auszug.

Wie gesagt: Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich täglich etwas mehr zu Hause fühlen können in Ihrer neuen Wohnung.

Herzliche Grüße!

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
18.08.2017 - 16:08
Wo steht in der Bibel, dass Gott alle Menschen liebt? Lieber Herr Hellbach, die Aussage "Gott liebt alle Menschen" kommt in diesem Wortlaut…
20.05.2014 - 17:37
Was kann religiöse Kindererziehung? Liebe Heike,   Religiöse Erziehung von Kindern ist nicht dazu da, den Kindern Toleranz…
17.04.2013 - 16:23
Beweisen Atheisten die Nichtexistenz Gottes? Lieber Herr Schäfer,   da haben Sie ja eine trickreiche Frage gestellt! Ihre These lautet…

Kommentare

In meiner Wohnung ist es morgens um halb vier unheimlich da basieren die Geräusche

3 Brüder gestorben (30.10.2010, 05.10.2017, 20.11.2018 - Enge Familienbindung (insgesamt 9 Kinder unserer Eltern)
Knarzen ab und zu vor Monaten in der Nacht, als wenn das Bett ausenanderfällt
seit 25.12.2018 bis 01.01.2019: jeden Tag knarzen, Herzrasend, Pulsrasend, Angst vor dem Zubett gehen.
Heute Nacht 01.01.2019 extreme Geräusche: Möchte mutig sein, betete ununterbrochen, Vater unser, Maria... aber auch, dass der liebe Gott, die Geister, die Toten in ihrer Welt bringt wo sie ihre Runde finden, eine Stunde geschlafen, dann kehrte Ruhe ein und ich wurde ruhiger und zufriedener. Meine Gesundheit ist dabei gefährdet: Herzprobleme. Hoffe, der Spuk ist vorbei, sonst werde ich verrückt. Falls es heute Nacht wieder losgeht, werden ich ununterbrochen beten....

Gibt es Geister in der Nacht, Verstorbene der Familie?

Liebe Frau Moser, bitte lesen Sie meine Antwort zu der Fragen oben durch. Darin schreibe ich: "Nach christlichem Verständnis dürfen wir eine Zeit lang auf unserer Welt leben, dann verlassen wir sie wieder und kehren zurück, wo wir hergekommen sind. Sie merken, worauf ich hinaus will: Der Glaube an unruhige Seelen, die als Geistwesen noch auf der Erde wandeln, gehört nicht in den christlichen Glauben.".

Neuen Kommentar schreiben