Sinn und Zweck einer Taufsteinabdeckung

gestellt von Gästin am 8. Dezember 2018

Hallo Frau Heu,
in unserer lutherischen Kirche wurde am 1. Advent 2018 die neue Taufsteinabdeckung aus Gusseisen eingeweiht. Angefertigt von einem Künstler. Finanziert von Spendengeldern. Zuvor war dieser gusseiserne Aufbau auf dem steinernen 8eckigen Taufstein entbehrenswert. Denn - zuvor stand auf dem Taufstein schlicht + einfach das lutherische Taufgerät (Taufkanne + Taufschale aus Silber mit einem Spruch drauf). Fertig.

Die Abdeckung zeigt diverse alte Symbole: überschwappendes gusseisernes Wasser, gusseiserner Fisch und 3 dicke gusseiserne Finger, die aus der gusseisernen Schale hervor kommen und aufdringlich am Rand herumliegen .

Eine Abdeckung ist etwas, womit etwas anderes abgedeckt wird. Deshalb hätte man sich meiner Meinung nach, diese Abdeckung schenken können, denn sie ist nicht der Mühe wert. Meiner Meinung nach, ist diese Abdeckung zu nichts nütze. Sinn- und zwecklos und vollkommen überflüssig.

Oder ergibt die Taufsteinabdeckung doch einen tieferen Sinn? Einen Zweck?
So nach dem Motto "Witz komm raus, du bist umzingelt!"

Liebe Gästin,

zur Sinnhaftigkeit von Taufsteinabdeckungen kann ich Ihnen ausschließlich einen pragmatischen Grund nennen. Zur Zeit der Reformation fing man an, den Taufstein, vor allem in protestantischen Kirchen, abzudecken. Da der Taufstein meist in der Mitte des Altarraumes war, wollte man damit eine zusätzliche Ablage für Lesebücher oder andere Liturgieutensilien schaffen. Eine theologische Begründung lässt sich dabei schwer finden. 

Vielleicht stoßen Sie die Diskussion in Ihrer Gemeinde einmal an und fragen nach, wie das kirchenleitende Gremium die Installation der Taufsetinabdeckung (theologisch?) begründet.

Viel Erfolg!

Pia Heu

Fragen zum Thema
16.05.2012 - 12:50
Evangelische Sabbatzeit Liebe „Gästin“, die Idee der Sabbatzeit geht zurück auf die Bestimmungen im Alten…
16.02.2012 - 14:13
Wer ist der Chef in der Kirchengemeinde? Lieber Gast, die evangelischen Kirchen denken nicht von oben nach unten, sondern von…
30.03.2012 - 12:46
Hauskreise Lieber Gast, ich habe Ihre Frage an Herrn Markus Munzinger weitergeleitet. Er ist einer…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben