Sprüche

gestellt von christ am 30. April 2012

Lieber Herr Muchlinsky,

es ist in der evangelischen Kirche üblich zu Taufen, Konfirmationen, Trauungen einen Spruch aus der Bibel auszusuchen. Ist es eigentlich irgendwo festgelegt, dass zu diesen Anlässen ein Spruch (insbesondere aus der Bibel) ausgesucht werden muss?

Lieber „christ“,

wie Sie ganz richtig schreiben, ist es üblich, bei den wichtigen kirchlichen Übergangsfeiern (Taufe, Konfirmation, Trauung) den Menschen einen Bibelvers mitzugeben, der sie auf dem weiteren Weg begleitet. Und, ja: In der evangelischen Kirche ist das in jedem Fall ein Vers aus der Bibel, kein Gedichtsvers oder Sprichwort.

Bevor ich aber nachschaue, welche kirchlichen Verordnungen das festlegen, möchte ich zurückfragen: Was spricht denn dagegen, einen Spruch mit auf den Weg zu bekommen?

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
24.01.2018 - 22:03
Patenschaft - zwar konfirmiert aber nicht mehr in der evangelischen Kirche Lieber Benny, herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Tochter! Ich kann verstehen, dass…
08.03.2019 - 20:51
Taufkerze - eine oder mehr? Liebe Karina,   nach lutherischer Tradition ist eine Taufkerze üblich. Je nach Ihrer…
06.02.2017 - 23:16
Dürfen Großeltern Paten werden? Lieber Herr Huth, der Verwandtschaftsgrad spielt beim Patenamt keine Rolle. Es…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben