Gemeindehelferin, Pfarramtssekretärin

gestellt von Gast am 29. Januar 2012

"amts" sekretärin
Aus der Gemeindehelferin wurde im Laufe der Zeit die Pfarrsekretärin. Und aus der Pfarrsekretärin wurde die Pfarr"amts"sekretärin.

Hat das zusätzliche Wörtchen "amt" damit zu tun, dass die Pfarramtssekretärin das Dienstsiegel führen darf?
Was ist der Unterschied zwischen der Pfarr"amts"sekretärin und der Gemeindesekretärin der Kirchengemeinde?

Lieber Gast,

Coriander war schneller als ich. Darum erlaube ich mir, ihre Erklärung zum Unterschied zwischen Gemeindehelferin und Pfarrsekretärin hier zu zitieren:

Coriander wrote:

Gemeindehelferinnen sind keine Sekretärinnen

Gast wrote:

Aus der Gemeindehelferin wurde im Laufe der Zeit die Pfarrsekretärin.

Das kann man so nicht sagen. Eine Sekretärin, ganz gleich ob sie Pfarrsekretärin, Pfarramtssekretärin, Gemeindesekretärin, Verwaltungsangestellte im Gemeindebüro, Gemeindesekretärin oder sonstwie heißt, versieht vor allem Sekretariatsaufgaben. Gemeindehelferinnen, die es immer noch gibt, haben andere Schwerpunkte.

Ich zitiere: "Ihnen (Gemeindehelfern und Gemeindehelferinnen) können Aufgaben übertragen werden wie Wortverkündigung in Andachten, Bibelstunden, Schulgottesdiensten und Kindergottesdiensten, Beratung, Seelsorge, Besuchsdienst, Gewinnung und Schulung von ehrenamtlich Mitarbeitenden, Mitarbeit in der Verwaltung für den eigenen Aufgabenbereich."

Nun zu Ihrer Frage nach der Bedeutung der verschiedenen Bezeichnungen für die Gemeindesekretärin bzw. den Gemeindesekretär. Alle Bezeichnungen meinen dasselbe, nämlich eine Person, die – wie Coriander richtig ausführt – hauptsächlich Verwaltungsaufgaben für die Kirchengemeinde ausführt.

Bleibt die Frage, was die verschiedenen Bezeichnungen suggerieren. Dazu ein paar Gedanken:

  • „Pfarrsekretär/in“ hört sich an, als ob die Person für den Pfarrer arbeitet. Das tut sie nicht.
  • „Pfarramtssekretär/in“ könnte ebenfalls missverstanden werden, wenn man Pfarramt mit der Person des Pfarrers/der Pfarrerin gleichsetzt.
  • „Gemeindesekretär/in“ ist wohl der neutralste Begriff
  • „Verwaltungskraft im Gemeindebüro“ ist vielleicht eine korrekte Bezeichnung für Stellenausschreibungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema