Ein Atheist ist kein Sünder?

gestellt von Gast am 7. November 2011

Wenn man kein Sünder sein möchte, dann sollte man Atheist werden. Stimmt das?
 

Lieber Gast,

eine nette Fangfrage haben Sie da gestellt. Aus christlicher Sicht braucht jeder Mensch die Gnade Gottes, weil es schlicht durch sein Menschsein ein Sünder ist. Er kann gar nicht anders. Wenn ein Mensch sich noch entschließt, sich von Gott abzuwenden, ist das eine tatsächliche Sünde. Ich gebe aber zu, dass jemand, der von dem ganzen Konzept des Glaubens nicht (mehr) hält, sich selbst nicht als Sünder verstehen wird. In den Augen Gottes – so sagt der, der glaubt – ist er einer.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
11.07.2019 - 12:22
Wird bei der Taufe das Stirnchakra verschlossen? Lieber Hans-Werner, dass meine Antwort kompetent wird, darauf kann ich nur hoffen. Dass…
07.05.2017 - 21:07
Du sollst keine anderen Götter neben mir? Lieber Timo, in der kirchlichen Auslegung des ersten Gebotes geht es um mehr als um…
28.10.2011 - 08:13
Esoterische Vergangenheit und Arbeitsplatz Kirche Lieber Gast, willkommen zurück! Es ist eine zentrale Botschaft Jesu, dass jeder, der zu…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben