Taufspruch nach schwerem Start

gestellt von Nadine Maier am 6. Juni 2013

Sehr geehrte Herr Muchlinsky,

wir möchten unseren Sohn Oskar in 2 Wochen taufen lassen und sind noch auf der Suche nach einem geeigneten Taufspruch. Wir hätten gerne einen Taufspruch in dem es um Kraft und Schutz geht, da er nach der Geburt krank wurde und es ihm nicht gut ging. Er hat gekämpft und ist jetzt wieder gesund. Vielen Dank vorab.

Mit freundlichen Grüßen Nadine Maier

Liebe Frau Maier,

 

Erlauben Sie mir, dass ich Ihre Frage an meinen Kollegen Frank Muchlinsky beantworte.
Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Oskar – und wie gut, dass es ihm inzwischen gesundheitlich wohl ergeht! In der Taufe ist Ihre ganze Geschichte mit dem Kleinen gegenwärtig. Ihre Frage weist darauf hin, dass es Ihnen wichtig ist, dass dies auch im Taufspruch deutlich wird. Die Bibel ist voll von Erzählungen, die von göttlicher Bewahrung menschlichen Lebens, von Gottes Kraft und Schutz berichten. Insbesondere in den Psalmen kommen Erfahrungen von Menschen zum Ausdruck, die im Leben gekämpft und darin auf Gottes Hilfe und Beistand getraut haben. Beispielsweise im 139. Psalm: Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. (Ps 139,5) oder: Du aber, HERR, wollest deine Barmherzigkeit nicht von mir wenden; lass deine Güte und Treue allewege mich behüten. (Ps 40, 12).

Auf unseren Seiten www.taufspruch.de/ können Sie selbst weiter nach einem Taufspruch schauen, der zu Ihnen und Ihrem Oskar passt. Dort können Sie die Bibelverse auch thematisch sortiert aufrufen. Möglicherweise ist der Taufspruch auch etwas, was Sie gemeinsam mit den TaufpatInnen besprechen und aussuchen können.

 

Einen segensreichen Taufgottesdienst wünscht Ihnen

Ihre Friederike Erichsen-Wendt

Fragen zum Thema

Neuen Kommentar schreiben