Metropolitan Community Church

gestellt von Leo am 19. August 2013

Hallo,

ich stolpere die letzte Zeit immer wieder mal über die Metropolitan Community Church (MCC genannt). Im Internet finde ich vorwiegend englischsprachige Seiten darüber, die sehr bunt und mir nicht sonderlich seriös erscheinen. Andererseits habe ich aber ein Statement dieser Kirche zum EKD Familienpapier gelesen und dieses hat mich doch sehr zum Nachdenken gebracht und beeindruckt.

Das klingt so ganz anders als mal von Freikirchen und Sekten gewohnt ist. Handelt es sich bei der MCC also um eine richtige Kirche oder ist das eher eine Sekte und gibt es mit der EKD Berührungspunkte?

Vielen Dank für Ihre Auskunft. Leo

Lieber Leo,

 

die Metropolitan Community Church ist eine Organisation, die aus den Vereinigten Staaten (Los Angeles) kommt. Das erklärt, warum einige ihrer Seiten so sehr bunt daherkommen. (Wenn Sie sich die Hamburger MCC Seite ansehen, werden Sie feststellen, dass sie deutlich "deutscher" wirken.)

 

Außerdem fokussierte sie zunächst auf die schwul-lesbische Szene, was ihre positive Haltung gegenüber dem "Familienpapier" der EKD erklärt. Mittlerweile geht es in dieser evangelischen Freikirche (nicht Sekte!) um die Aufnahme von Minderheiten in die christliche Gemeinschaft.

 

Wie Sie sehen, kann man keine Gleichung aufmachen, die da hieße: Freikirche gleich konservativ. Auch, wenn uns das häufig so erscheint.

 

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
19.03.2016 - 23:36
Suche Kirchengemeinde in Kön Liebe Frau Hacker-Bade, sehr gerne. Für Sie ist zuständig: http://www.lutherkirche-koeln.…
08.11.2014 - 22:18
Kann jemand, der aus der katholischen Kirche ausgetreten ist, Pate werden? Lieber Herr Johann, in Vertretung von Pastor Muchlinsky, beantworte ich gerne Ihre Frage…
09.12.2011 - 10:54
Wann und wie lange die Geburt Jesu Christi feiern? Lieber Gast, ja, viele Fragezeichen. Hier ein paar Antworten – schön der Reihe nach: 1.…

Neuen Kommentar schreiben