Kirchenaus/-wiedereintritt

gestellt von Jean-Luc Kramer am 28. August 2014

Wenn man vor dem Kirchenaustritt getauft wurde und wieder der Kirche beitritt ist die Taufe bekanntlich noch immer gültig. Meine Frage: Gilt dies auch für die Konfirmation oder muss diese nach dem Wiedereintritt in irgendeiner Weise weiderholt werden? Ich bedanke mich im vorraus für eine Antwort.

Sehr geehrter Herr Kramer,

 

die Konfirmation ist kein Sakrament, sondern die Bestätigung der Taufe. Sie muss insofern nicht wiederholt werden, kann aber. In gewisser Weise ist eine gottesdienstliche Form, in der der Wiedereintritt dokumentiert wird, etwa gegen Ende eines Sonntagsgottesdienstes, die Teilnahme am Abendmahl, die Bekanntgabe in den Abkündigungen oder Vergleichbares eine Art "Konfirmation", weil Sie bestätigen, das gilt, was in der Taufe für Sie gesagt wurde. Eine Konfirmation im "klassischen" Sinne ist aber bei Wiedereintritt nicht üblich.

 

Viele Grüße

Friederike Erichsen-Wendt, Pfrin.

 

Fragen zum Thema

Neuen Kommentar schreiben