Syrisch-Orthodox werden

gestellt von Gast am 30. Juli 2015

Hallo lieber pfarrer, und zwar geht es darum ich bin gehöre der yezidischen religion an..interessiere mich aber viel mehr für die syrisch - orthodoxe religion meine frage jetzt ist, könnte man zu dieser christlich syrisch orthodoxen religion konvetieren ? Ich wusste jetzt nicht wo ich nachfragen soll..

Lieber Gast,

 

ich kenn mich zu wenig in der Syrisch-Orthodoxen Kirche aus, um Ihnen eine befriedigende Antwort geben zu können. Darum bitte ich Sie, sich diesen kleinen Absatz durchzulesen, den ich von der Seite der "Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen" (ACK in Deutschland übernommen habe. Am Ende finden Sie eine Adresse. ich bin sicher, dass man Ihnen dort weiterhelfen wird.

 

Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien in Deutschland

Die Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien gehört zur Familie der so genannten Orientalilschen Orthodoxen Kirchen. Ihre Gründung führt sie auf die von Jerusalem nach Antiochien geflohenen Juden bzw. Apostel und Propheten (Apg 11, 19 ff) zurück. Der rechtmäßige Gründer der antiochenischen Gemeinde bzw. der syrischen Kirche ist der Apostel Simon Kephas (Petrus). Die Organisatoren der antiochenischen Gemeinde waren Paulus und Barnabas.
Die Konflikte im Nahen Osten zwangen viele syrisch-orthodoxe Christen, ihre Heimat zu verlassen und Zuflucht in anderen Ländern, so auch in Deutschland zu suchen. Derzeit leben ca. 40.000 syrisch-orthodoxe Christen in Deutschland. Davon stammen etwa 3.000 aus Syrien, dem Irak und dem Libanon.
Die Syrisch-Orthodoxe Kiche ist seit 1960 Mitglied im Ökumenischen Rat der Kirchen.

Kloster Mor Jakob v. Sarug

Klosterstraße 10

34414 Warburg

Telefon: 05641/740564

Telefax: 05641/741868

(Link zur Seite der ACK)

 

Herzliche Grüße

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
02.08.2015 - 13:10
Wen spreche ich an, wenn ich getauft werden will? Lieber Herr Domann,   Wie schön, dass Sie sich taufen lassen möchten! Am besten ist es,…
02.01.2018 - 15:57
Wie berechnet man das Ende der Epiphaniaszeit? Lieber Herr Schulze, ja, das kann man durchaus. Man muss nur ein wenig rechnen und…
25.02.2016 - 21:10
Katholisches Abendmahlsverständnis - ist das noch zeitgemäß? Lieber Dirk, da sprechen Sie ein großes Thema der Ökumene an. In der evangelischen Kirche…

Neuen Kommentar schreiben