kamocha

gestellt von Dr. Gunter Dorsch am 4. September 2015

der Satz "liebe deinen Nächsten wie dich selbst" ist doch offensichtlich eine falsche Übersetzung (das hebräische Wort kamocha). Warum haben bereits die Evangelisten Markus, Matthäus und Lukas diesen Fehler gemacht?

Camocha bedeutet  "wie dich" oder „wie dich selbst“, - das kann auch Reflexiv sein

Allerdings haben die Evangelisten das griechische Alte Testament (Septuaginta) als Vorlage genutzt und nicht den hebräischen Text.

Wörtlich übersetzt heißt es: „Liebe deinen Nächsten wie dich (selbst)“.

„Selbst“ in Klammern, weil es das Deutsche hier erfordert.

 

Lieber Schreiber, ich kann keinen Fehler bei den Synoptikern erkennen. Aber vielleicht habe ich auch Sie noch nicht richtig verstanden. Was denken Sie, wäre korrekter?

 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihre Sabine Löw

Fragen zum Thema

Kommentare

vielen Dank für Ihre Antwort,
da ich eine Predigt zu diesem Satz vorbereite, wollte ich mich als Prädikant so weit wie möglich informieren.
Von Martin Buber stammt ja die Übersetzung : Liebe deinen Nächsten, er ist wie du (ein Geschöpf Gottes). Das erscheint mit sehr viel besser, von Hebräisch-Sprechern wurde mir das auch ähnlich genannt. Ich wundere mich halt, dass die Evangelisten die hebräische Version des Satzes nicht gekannt haben sollen.

Neuen Kommentar schreiben