Ruinieren die Flüchtlinge die Sozialkassen?

Gefragt von Jochen Blankenburg

Verehrter Herr Lilie,

Ich erlaube mir, Sie auf einige peinliche Irrtümer hinzuweisen, die einem intelligenten Wissenschaftler eigentlich nicht unterlaufen dürften! Die vorliegenden Zahlen besagen, das 80 % der Ankömmlinge Analphabeten sind, die noch nicht einmal ihre Heimatsprache lesen oder schreiben können! In den nächsten 5 Jahren strömen 20 Millionen, vor allem primitive Analphabeten aus Afrika, in die BRD! ZEIT Nr. 46, Seite 3: „Migration erzeugt mehr Migration“! Integration objektiv unmöglich – die könnte nur Gott bewirken!!! Wenn unter Menschen eine Integration überhaupt möglich wäre – gäbe es seit 1000 Jahren weder Zigeuner noch Kurden (oder: Bayern!!!). Das Problem ist: Nicht „WIR werden auch Opfer bringen müssen“ sondern: Unsere braven christlichen Wohlhabenden wie Sie und Ihresgleichen übernehmen ja nichts von den Lasten (lesen Sie hierzu Sie ZEIT Nr. 46, 1. Seite „Zelte und Villen“!).

Sie und Ihresgleichen sorgen schon dafür, dass ausschließlich die im „Hartz“ allein die schlimmen Folgen aufgebuckelt bekommen. Daher ist der „Aufstand der Realisten“ Ihnen und den anderen Schein-Heiligenschein-Besitzern schon für Ende 2017 garantiert! Gemäß Bundesregierung haben „WIR“ in den kommenden 5 Jahren allein für deren Alimentation ca. 100 Milliarden € aufzuwenden – Gegenleistung, außer überbordender Kriminalität und Verbrechen = Null (lesen Sie die entsetzlichen Fakten und Zahlen nach: Spiegel Nr. 41, Seite 28 / Spiegel Nr. 42, Seite 46 / Spiegel Nr. 44, Seite 30!) Statistik des BKA: Seit 5 Jahren hat sich die Zahl der Wohnungseinbrüche verdoppelt, auf 120 000 in 2014, die Zahl der Taschendiebstähle ebenso auf 1 Mio. Die Täter: Durchweg Ausländer, sofern gefasst, denn die Aufklärungsquote liegt je nahe Null: 6 %!!!

Städte wie Berlin, Frankfurt, Offenbach, Duisburg, Bonn, werden von Banden der Ausländer- Rauschgift-Mafia beherrscht. Zwangsprostitution, Bandenkriminalität - Gewerkschaft der Polizei: Es gibt schon Stadtteile, in die sich kein Polizist mehr hineinwagt! Sie wiederholen die alte Merkel-Lüge. Die wagt das nicht mehr, seit ich ihr (schriftlich verbal) ein paar kräftige Ohrfeigen zukommen ließ. Heut sagt sie die Wahrheit, s. oben „Alimentation“ = 100 Milliarden Verlust! Denn diese Fälschung „die Flüchtlinge spülen mehr in die Kasse als sie jemals herausholen“ beruht auf der alleinigen statistischen Bewertung der bisher zugewanderten, allen Deutschen ausnahmslos willkommenen EU-Bürger (griechisches Restaurant, italienische Eisdiele, usw.). Für die Flüchtlinge gilt das Gegenteil, s.o.! Sie ruinieren die Sozialkassen, entleeren die Staatskasse, und zwingen die BRD in eine neue Verschuldungswelle. Daher will die Merkel den 18 Armutsstaaten der EU ostwärts der BRD die Flüchtlinge aufzwingen – Staaten, die selbst am Tropf der EU vegetieren = dort ist der Aufstand vorab schon programmiert!!! Nix ist es, wie Sie soeben lesen, mit Ihren gefälschten Zahlen, Ihren Schein-„Argumenten“. Was Sie da vortrugen sind ausschließlich die in Umlauf gesetzten Manipulationslügen der einschlägig Verdächtigen! Schade, dass wir nun auch chrismon zur Lügenpresse zählen müssen. Zu den erwähnten Daten, Zahlen, Fakten empfehle ich Ihnen nachsitzen mit: „Das Grundgesetz der National Ökonomie“! Sie finden das Buch in jeder UNI-Bibliothek!

Mit freundlichem Gruß Jochen Blankenburg, Diplomverwaltungswirt, National-Ökonom

Sehr geehrter Herr Blankenburg,

 

vielleicht überlegen Sie einen Augenblick, was Sie so kopflos und so unreflektiert in Ihrer Wortwahl werden lässt?  Vielleicht nehmen Sie sich auch einmal die Zeit und recherchieren die Geschichte und die Hintergründe solcher Worte wie " Lügenpresse", " Zigeuner" oder " primtive Analphabeten"?   Wenn Sie sich diese Zeit nehmen wollen, und dann hoffentlich eine andere Sprache finden und wählen, antworte ich Ihnen gerne ausführlicher.

Einen kurzen Hinweis zu Ihrem " Expertenwissen" möchte ich aber geben: Ohne den wunderbaren Beitrag von 6000 - 7000 € von jeder Migrantin und jedem Migranten pro Jahr wäre unser deutsches Sozialsystem längst in den allergrößten Schwierigkeiten.Vielelicht checken Sie auch einmal diese Fakten? Und dann haben Sie doch sicher auch die aktuelle Recherche des Innenministers zur Kriminalitätsstatistik zur Kenntnis genommen? Es gibt  nicht einen Anhalt für die Behauptung ( warum wird trotzdem daran festgehalten?), dass die Kriminalitätsrate unter Flüchlingen höher sei, als die unter der einheimischen Bevölkerung. Also bitte keine falschen Behauptungen und furchtbare Vereinfachungen,sehr geehrter Herr Blankenburg!

Mit freundlichen Grüßen!

Ulrich Lilie

 

Fragen zum Thema
Schlagworte