Erwachsenentaufe

gestellt von Sofia Blum am 20. März 2016

Sehr geehrter Herr Muchlinsky, mein Name ist Sofia und ich bin 27 Jahre. Ich habe schon seit meiner Geburt eine Verbindung zu Gott und einen Glauben. Allerdings wurde ich als Kind nicht getauft, weil meine Eltern Moslems sind. Ich habe 5 Fragen zur Taufe von Erwachsenen: 1. Ich möchte mich evangelisch taufen lassen. Brauche ich dafür Paten? 2. Wenn ja, welche Voraussetzungen müssen die Paten erfüllen? 3. Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen? 4. Bin ich nach meiner Taufe auch Mitglied der Kirche? 5. Wie sieht eine Erwachsenentaufe aus? Ich bedanke mich ganz herzlich im Voraus! In Hochachtung, Ihre Sofia Blum

Liebe Sofia Blum,

das freut uns sehr, dass Sie sich taufen lassen wollen und zur Kirche gehören wollen. Schön, dass Sie so gottverbunden leben.

Gerne zu Ihren Fragen:

1. Ich möchte mich evangelisch taufen lassen. Brauche ich dafür Paten?

- als Erwachsene brauchen sie keine PatInnen. Sie dürfen sich aber gerne TaufzeugInnen wählen, die Sie begleiten und Ihnen einen Bibelvers zusprechen.

  3. Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen?

- eine Taufe kostet Sie nichts. Wenn Sie alldings danach dann Kirchenmitglied sind, zahlen Sie Kirchensteuern. Diese sind so ca. 8% Ihrer Lohnsteuer. Näheres zur Kirchensteuer finden Sie hier.

4. Bin ich nach meiner Taufe auch Mitglied der Kirche?

- ja, genau. Volles Mitglied der Kirche sind Sie nach Ihrer Taufe.

5. Wie sieht eine Erwachsenentaufe aus?

Sie werden gefragt "Willst du getauft werden?" dann dürfen Sie diese Frage mit "ja" beantworten. Dann werden Sie dreimal mit Wasser getauft auf den Namen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und es wird Ihnen ein Segen zugesprochen. Näheres dazu finden Sie hier.

Gottes Segen für Ihren großen Schritt und die Taufvorbereitungen. Sie dürfen sich mit Ihrem Taufwunsch an das Pfarramt wenden, das für Ihre Straße, in der Sie wohnen, zuständig ist.

Mit herzlichen Grüßen, Ihre Sabine Löw

Fragen zum Thema
Schlagworte

Kommentare

Sehr geehrte Frau Löw,

Ich möchte mich auch evangelisch taufen lassen, da ich als Kind auch nicht getauft wurde.
Was sind die Voraussetzungen /Bedingungen & Schritte um getauft zu werden? Ich weiß von einer Bekannten die katholisch getauft wurde, dass sie erstmal Jahre lang lernen musste, und danach eine schriftliche Prüfung bestehen musste bis sie zur Taufe zugelassen wurde.

Oder wird jedes neue Mitglied der evangelischen Gemeinde erstmals mit offenen Armen begrüßt?
Ich freue mich bereits auf Ihre Antwort.

Herzliche Grüße,
Jasmine Blume

Liebe Frau Blume, das ist eine Frage, die sich am Besten direkt in Ihrem Wohnort klären lässt. Gehen Sie einfach zu Ihrer Pfarrerin oder Ihrem Pfarrer vor Ort und besprechen sie es. Wie viel Vorgespräche es vor der Taufe braucht, was Sie wünschen, ob es einen Glaubenskurs braucht, können Sie dort gemeinsam klären. Gotte Segen für Ihren Weg.Herzlich, Ihre Sabine Löw

Herzlich, Ihre Sabine Löw

Hallo Herr Muchlinsky ich bin 16 und wurde als kind nicht getauft ich möchte das aber gerne nachholen ich hätte ein paar Fragen. 1.Wie viel kostete es mich 2.bin ich dann ein vollständiges Kirchenmitglied 3.was für bedingungen gibt es um getauft zu werden

Hallo Alex, hier die Antworten in kurz: 1. Es kostet nichts, allerdings wirst Du, sobald Du Geld verdienst, Kirchensteuer zahlen. 2. Ja, Du bist dann Kirchenmitglied mit allem Drum und Dran. 3. Vorher musst Du schauen, was die Kirchengemeinde, in der Du dich taufen lässt, für Taufvorbereitungen machen. Frag einfach vor Ort nach, denn das ist sehr unterschiedlich.

Guten Tag,

Ich möchte gerne wissen ob man sich auch taufen lassen könnte ohne gezwungen zu werden eine Kirche bei zu treten.
Ich bin gläubig aber nicht getauft, nur glaube ich in Gott aber nicht in die Kirche und finde es auch nicht richtig das die Kirche Geld verlangt von die Mitglieder. Geld verlangen ist nämlich gierig sein und gierig sein ist eine Sünde und da mochte ich nicht mit konfrontiert werden das ich eine Sünde unterstützen würde.

Also besteht die Möglichkeit um sich, frei von einer Kirchengemeinde taufen zu lassen?

Mit freundliche Grüße,

Liebe/r K. Philipsen,

das Christentum gibt es nicht ohne Kirche. Den christlichen Glauben gibt es nicht ohne die Gemeinschaft mit den anderen. Es wäre, als würde man den Querbalken des Kreuzes wegnehmen und nur noch die Senkrechte behalten. Es geht niemals nur um die persönliche Beziehung zu Gott, sondern immer auch um die Gemeinschaft mit den anderen. Ob man darum unbedingt eine Kirchensteuer braucht, ist eine andere Frage. Ich halte sie für sehr gerecht, weil sie sich daran bemisst, wie viel ein Mensch verdient.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Muchlinsky

Kann man sich auch ausserhalb des Gottesdienstes,also nur im engsten Familienkreis,taufen lassen? Oder muss die Gemeinde dabei sein.

Ich sage mal so: Es sollte die gemeinde dabei sein, denn schließlich ist die Taufe die Aufnahme auch in eben diese Gemeinde. Wie immer gilt: Fragen Sie Ihre Pfarrerin oder Ihren Pfarrer vor Ort. Gruß, Frank Muchlinsky

Mein Name ist Jacqueline Hummel,bin 33 Jahre alt und wollte gerne Mal wissen,ob man Kirchensteuer zahlen muss wenn man im Monat 416€ an Hartz 4 bekommt.

Liebe Frau Hummel, nein, auf die Bezüge des Arbeitslosengeldes (Hartz IV) wird keine Kirchensteuer erhoben.

Ich wollte nachfragen ob man mit der Taufe bei den Baptisten evangelisch dann getauft ist? Oder zählt es die Taufe der Baptisten nicht dazu?

Hallo Norma,

die baptistische Taufe wird von der evangelischen Kirche anerkannt. Andersherum ist das nicht immer so: Die baptistische Kirche setzt eine bewusste Entscheidung zur Taufe voraus. Wer als Säugling in der evangelischen Kirche getauft wurde, wird möglicherweise beim Übertritt in die baptistische Kirche erneut getauft.

Beste Grüße,

Johanna Klee

Guten Abend. Ich möchte gerne wissen ob ich mich alleine taufen lassen darf? Ohne Begleitgäste? Bin 43 Jahre alt. Vielen Dank im voraus

Hallo Ludmila,

als Erwachsene ist es nicht notwendig, dass Gäste bei der Taufe anwesend sind. Sie benötigen keine Paten mehr. Allerdings muss schon ein Pfarrer oder eine Pfarrerin dabei sein. Wie genau ein Taufgottesdienst abläuft, können Sie mit Ihrer Heimatgemeinde absprechen. Jede Landeskirche hat auch einen eigenen Umgang mit Taufgottesdiensten, während in manchen Orten nur Taufen im Gemeindegottesdienst stattfinden, gibt es in anderen Orten selbstständige Taufgottesdienste. Über die Anzahl der Gäste entscheidet dann der Täufling.

Beste Grüße,

Johanna Klee

Neuen Kommentar schreiben