Sind wir den Verstorbenen egal?

Gefragt von Marie

Lieber Pfarrer Muchlinsky,

eine Frage, auf die es wohl keine Antwort gibt... Ich mache mir oft Gedanken, ob die Verstorbenen ihre Lieben auf der Erde sehen können. Und wenn sie unendliche Traurigkeit sehen - ob ihnen das nicht weh tut? Ich habe viel geweint über Jahre und um Zeichen gebeten, die nie kamen. Wenn es den Himmel gibt, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich dem verstorbenen Menschen egal bin.

Liebe Marie,

es ist tröstlich, wenn man sich vorstellt, dass die verstorbenen Menschen, die man geliebt hat, auf uns herabsehen und vielleicht sogar auf uns Acht geben. Leider haben Sie Recht, wenn Sie schreiben: Auf diese Frage gibt es wohl keine Antwort. Zumindest gibt es keine Antwort, die man in voller Gewissheit geben könnte. Niemand weiß, was nach dem Tod geschieht. Auch Christinnen und Christen haben sich immer wieder andere Antworten auf diese Frage gegeben. Allerdings kommt die Vorstellung, dass die Verstorbenen den Kontakt zu den Lebenden halten, nicht aus dem Christentum. Die christliche Vorstellung vom Leben nach dem Tod geht in jedem Fall davon aus, dass die Toten entweder schlafen oder bereits bei Gott sind. So oder so warten sie auf die Auferstehung aller Menschen am "Jüngsten Tag", wenn Gott eine neue Erde und einen neuen Himmel schaffen wird. Bis dahin sind sie fort und sozusagen unter sich und bei Gott.

Was ich Ihnen damit sagen möchte: Ihr Leiden dringt nicht bis zu den verstorbenen Lieben durch. Sie können Ihnen kein entsprechendes Zeichen geben. Ich wünsche Ihnen darum, dass Ihre Tränen vielmehr von lebenden Menschen gesehen werden, denen Sie von Ihrer Traurigkeit erzählen können.

Ich grüße herzlich.

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema