Bibel

gestellt von Daniel am 9. Dezember 2018

Liebe Frau Heu,
ich habe eine Frage wegen der Bibelstelle Mk 7,24-30.Wie konnte Jesus die Tochter heilen ohne sie zu sehen? Er hat sie ja nie besucht.

Lieber Daniel,

warum Jesus die Tochter heilen konnte, ist ganz eng mit der Frage verbunden, warum und wie Jesus Wunder tun konnte. Dabei handelt es sich wohl um eine der am häufigsten gestellten Fragen, wenn wir uns die Figur Jesus im Neuen Testament anschauen.

Um direkt auf Ihre Frage zu antworten, kann ich nur sagen, dass ich es auch nicht weiß, wie Jesus die Tochter geheilt hat ohne sie je zu sehen. Denn genauso wie Sie war auch ich damals nicht dabei. Wir haben also den gleichen Ausgangspunkt für unsere Untersuchung und Betrachtung. Wir können beide nur spekulieren, wie das damals wirklich passiert ist.

Das müssen wir aber nicht! Und damit sind wir am springenden Punkt. Denn es gibt nun min. zwei Möglichkeiten, wie wir damit umgehen, dass wir nicht genau wissen, was damals passiert ist: Als erstes können wir auf eine historisch-kritische Weise an den Text herangehen und uns vor Augen halten, dass das, was wir da lesen von einem Schreiberling, den wir als Markus kennen, für die Nachwelt festgehalten wurde. Schon Markus damals hat Jesus und sein Handeln für außergewöhnlich gehalten. Trotzdem sollte auch diese Wundergeschichte, neben den anderen, in das Gesamtkonzept des Markus, seine Geschichte und seine Theologie passen. Das heißt, dass wir davon ausgehen können, dass Markus nicht immer ganz genau aufgeschrieben hat, was er gesehen und beobachtet hat, sondern ein größeres Augenmerk darauf gelegt hat, dass das, was er beobachtet hat, in sein gesamtes Evangelium und dessen Botschaft passt. Damit wäre fraglich, ob Jesus überhaupt geheilt hat, aber auch, ob die Tochter überhaupt von Dämonen besessen war.

Die zweite Herangehensweise ist auf einer ganz anderen Ebene angesiedelt. Wenn Sie sich von einer wissenschaftlichen Untersuchung des Textes abwenden dann konzentrieren Sie sich allein auf die Botschaft dessen und dann reicht die Wirkung der Heilung völlig aus! Dann geht es überhaupt nicht darum was da wirklich passiert ist, sondern vielmehr soll herausgestellt werden, dass Jesus in dem wie er sich verhalten hat und wie er aufgetreten ist, besonders war. Er konnte sogar Kranke heilen und Dämonen austreiben, wie hier. Für die Menschen, die das damals erlebt und dann später vielleicht auch verschriftlicht gelesen haben, war es nicht wichtig alles ganz genau erklären zu können. Man wusste grundsätzlich viel weniger über die genaue Funktionsweise der Welt. Die Bedeutung dessen, was passiert ist, war viel wichtiger.

Überlegen Sie an welchen der beiden Punkte Sie anknüpfen können. Vielleicht ja auch an beide in gewisser Weise.

Pia Heu

Fragen zum Thema
19.05.2012 - 12:37
Joch mit den Heiden? Lieber Herr Schmidt, das Joch, das hier gemeint ist, ist ein Geschirr, mit dem zwei…
08.07.2011 - 16:38
Gott hat den Menschen die Welt anvertraut Hallo Sonnenwurm, Gott hat nach der Schöpfung die "Herrschaft" über die Welt den Menschen…
13.11.2011 - 14:21
Liebe in Worte fassen Lieber Gast, die drei Fragezeichen am Ende Ihrer Frage deute ich so, dass Sie ernsthaft…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben