Was ist der wahre Name Gottes?

Gefragt von Erkmar Brandolf
Jahwe auf hebräisch

© shutterstock

Ich hätte da mal eine Frage! Wie lautet der wahre Name unseres Gottes? "Herr" ist eine Anrede und kein Name! Unser Gott aber hat einen Namen! Wieso wurde dieser in der Bibel gestrichen? Danke im Vorraus für eine ehrliche Antwort!

Lieber Erkmar,

herzlichen Dank für Ihre Frage!

Der Name Gottes ist entsprechend der hebräischen Bibel JHWH. Dazu gibt es im Exodus-Buch eine Erzählung. Gott begegnet Mose im Dornbusch und Mose fragt ihn nach seinem Namen:

Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Israeliten komme und spreche zu ihnen: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt!, und sie mir sagen werden: Wie ist sein Name?, was soll ich ihnen sagen? Gott sprach zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde. Und sprach: So sollst du zu den Israeliten sagen: »Ich werde sein«, der hat mich zu euch gesandt. Und Gott sprach weiter zu Mose: So sollst du zu den Israeliten sagen: Der HERR, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name auf ewig, mit dem man mich anrufen soll von Geschlecht zu Geschlecht. (Ex 3,14-15)

In der hebräischen Bibelausgabe wird JHWH als Gottes Namen verwendet. Die ursprüngliche Bedeutung dieses Namens ist unklar und lässt sich nur schwerlich rekonstruieren. Auch die Aussprache des Namens ist nicht überliefert. Daneben verwendet die hebräische Bibel auch weitere Gottesbezeichnungen wie Elohim (Gottheit), El (Gott) oder El Schaddaj (der Allmächtige). Für Jüdinnen und Juden gilt allerdings das Gebot, dass Sie den Namen Gottes, also JHWH, nicht missbrauchen sollen (Ex 20,7). Deswegen wird, wenn der Bibeltext verlesen wird, statt des Gottesnamens z.B. "Adonaj" gelesen, das bedeutet  als Anrede "(mein) Herr". Eine andere Möglichkeit wäre z.B. "HaShem" - "der Name". In der späteren griechischen Bibelübersetzung findet sich für JHWH das Wort "Kyrios", was "Herr" bedeutet.

Auch Jesus hat Gottes Namen nicht verwendet, er spricht Gott stattdessen als  "Abba" an, als "Vater". In einem unserem wichtigsten Gebete, dem Vater Unser, wird ergänzt: "Geheiligt werde dein Name". Auch hier wird deutlich, dass wir mit Gottes Namen sorgfältig umgehen sollen, ihn heiligen sollen. Es geht um eine Haltung der Ehrfurcht.

Die ersten Christinnen und Christen taten sich demnach auch schwer, den Namen Gottes zu verwenden. Auch sie hielten sich an das biblische Gebot. So wurde aus dem griechischen "Kyrios" in der lateinischen Bibelausgabe "Dominus" ("Herr"). Martin Luther, der die Bibel in das Deutsche übersetzte, schloss sich dieser Tradition an. Um zu verdeutlichen, dass sich hinter "Herr" eigentlich "JHWH" verbirgt, schrieb er "HERR" in Großbuchstaben. Andere Bibelübersetzungen haben sich anders entschieden, jeweils wird aber der Name JHWH vermieden und stattdessen eine Alternative gesucht, z.B. "Du," "Adonaj", "die Ewige", "die Heilige"

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten,

bleiben Sie behütet,

Johanna Klee

Fragen zum Thema
21.03.2019 - 16:39
Wie sich Gott offenbart Lieber Herr K., der Gott des Alten Testaments ist nach christlichem Verständnis derselbe…
29.03.2021 - 23:16
Pfarrerinnen - berufen? Lieber Henning, zu der von Dir beschriebenen methodistischen Pfarrerin aus dem Jahr 1913…
30.08.2020 - 23:04
Wie kann man mit Höhen und Tiefen im Glauben umgehen? Lieber Tim, du machst dir viele Gedanken um deinen Glauben und ich spüre, wieviel…
Schlagworte

Neuen Kommentar schreiben