Kann man neue Paten ernennen?

Gefragt von Bärbel Witte

Liebe Frau Scholl
mein Enkelkind ist 9 Jahre alt und
hat 2 Paten, die sich überhaupt nicht
um sie kümmern. In den ganzen 9 Jahren
hat sie nicht 1 mal eine Karte bekommen.
Meine Frage lautet, ob ich die Paten
von ihrer Pflicht entbinde und 2
neue Paten ernenne, denn die beiden
Kümmern sich absolut nicht um ihr
Patenkind.
Herzlich,
Bärbel Witte

Liebe Frau Witte,

 

es tut mir leid, dass offenbar das Engagement der Paten ihres Enkelkindes nicht so ausgeprägt ist, wie Sie es sich für das Kind wünschen würden.

 

Ob die Ernennung anderer Patinnen oder Paten möglich ist, hängt ein wenig von den entsprechenden Regelungen Ihrer Landeskirche ab. In manchen Landeskirchen ist es möglich, dass aus wichtigen Gründen zusätzliche Paten zu einem späteren Zeitpunkt nachbenannt werden. Diese geben dann in einem Gemeindegottesdienst das Versprechen ab, für die christliche Erziehung des Kindes mit Sorge zu tragen.

 

Am besten ist es, wenn Sie direkt in Ihrem zuständigen Pfarramt vor Ort nachfragen, wie bei Ihnen die entsprechenden Regelungen sind.

 

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und dass Sie eine gute Lösung finden!

 

Katharina Scholl

Fragen zum Thema
21.08.2017 - 13:39
Taufe als Erwachsener Liebe Herr und Frau Jakus,   wie schön, dass Sie unserer Kirche beitreten möchten! Wenn…
10.03.2017 - 17:06
Patenschaft ohne Kirchenmitglied zu sein? Liebe Frau Bornmann/lieber Herr Bornmann, in der Regel ist das nicht möglich. Bitte…
17.04.2017 - 08:44
Taufgottesdienst Liebe/r Frau/Herr Bernst, in welchem gottesdienstlichen Rahmen eine Taufe stattfindet,…
Schlagworte