Einfluss eines Konfessionswechsels auf das Patenamt

Gefragt von Anna-Lena Schulz

Sehr geehrter Herr Muchlinsky,
ich bin katholisch und spiele mit dem Gedanken eines Konfessionswechsels, da ich mich mit den z.T. nicht mehr zeitgemäßen Werten der katholischen Kirche nicht mehr identifizieren kann. Ich habe jedoch zwei katholische getaufte Patenkinder. Hätte der Wechsel in die evangelische Kirche einen Einfluss auf mein Amt als Patin?
Ich freue mich über Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Anna-Lena Schulz

Liebe Frau Schulz,

bei einem Konfessionswechsel wird man Ihnen das Patenamt nicht wegnehmen. Sie sollten allerdings mit den Eltern Ihrer Patenkinder reden, wie die zu ihrem Entschluss stehen. So können Sie einem Streit vorbeugen.

Herzlichen Gruß

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
01.11.2018 - 05:18
Staatliche Gelder für private Religionen Lieber Thomas, das tut sie gar nicht. Sie unterstützt die gemeinschaftliche…
14.07.2020 - 10:13
Gottesdienst zur kirchlichen Trauung/kirchliche Trauung Hallo Frau Pfennig, Sie wollen heiraten. Dazu kann ich Ihnen nur gratulieren. Die Ehe…
01.08.2021 - 17:01
Was braucht man, um wieder in die Kirche einzutreten? Guten Tag,  wie schön, dass Sie sich entschlossen haben wieder Mitglied der…

Neuen Kommentar schreiben