Wie bekreuzigt man sich richtig als Protestant?

Gefragt von Jan Falk

Hallo Herr Muchlinsky,

ich finde das Kreuzzeichen, wie man oft bei Katholiken sieht, sehr schön
und hätte auch gerne eine Art Zeichen, mit dem ich meine Religion als Protestant
ausdrücken kann.

Ich habe mich vorher etwas informiert und erfahren, dass man sich auch als Protestant
gerne bekreuzigen kann und darf. Da kommt jetzt meine Frage in‘s Spiel - Gibt es da etwas,
was ich anders machen muss als beim katholischen bekreuzigen? Ein anderer Satz oder eine
andere Bewegung? Ich bin nicht verunsichert, falls das so wirkt, möchte mich aber auch durch
dieses prinzipiell schöne Zeichen nicht als Katholik bekennen, und will es auch nicht sein.
Daher kommt meine Frage.

Ich würde mich über eine Antwort freuen und bedanke mich in Voraus.
Mit freundlichen Grüßen - Jan

Lieber Jan,

wer sich bekreuzigt, zeichnet das Zeichen des Kreuzes Jesu auf den eigenen Körper. Der Glaube an den Gekreuzigten eint alle Christ:innen auf der Welt. Darum sollte man gerade nicht darauf achten, es anders zu machen als andere.

Wenn Sie wissen möchten, was Sie dabei sagen sollen, empfehle ich Ihnen Luthers Vorschlag aus dem Kleinen Katechismus. "Des Morgens (und auch Abends) … sollst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sollst sagen: 'Das walte Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen.!"

Viel Freude beim Ausprobieren wünscht

Frank Muchlinsky

Fragen zum Thema
19.07.2011 - 14:15
Das Papsttum und der Antichrist Lieber "Gast", die Gleichsetzung des Papsttums mit dem Antichrist geht tatsächlich auf…
01.10.2017 - 22:59
Von dort wird er kommen zu richten? Lieber Herr Bindert, als ich Ihre Frage las, habe ich geschmunzelt und gedacht: "…
07.08.2018 - 12:06
Wie ist das Verhältnis von Kleinem zu Großem Katechismus? Lieber Herr Albert,   Luther Grundintention des Großen Katechismus wie des Kleinen…

Neuen Kommentar schreiben