Kindesmissbrauch

Gefragt von Sabina

Ich wurde im Alter von 5 Jahren von meinen Cousin missbraucht.
Meine Frage ist: Vergibt Gott auch Kinderschändern? Ich habe bis heute darunter zu leiden. Mit Partnerschaftsproblemen.
Wenn er, was ich nicht glaube, es bereut wird ihm dann vergeben, ich kann es nicht.
Leider finde ich dazu nichts in der Bibel.

Danke im voraus
Sabina

Liebe Sabina,

als Kind missbraucht zu werden ist ein schwere Verletzung an Leib und Seele. Sie schreiben davon, dass Sie auch heute noch die Folgen spüren. Unter der Telefonnummer: 08000/116 016 können Sie sich Unterstützung wegen Ihres Missbrauchs holen.

Sie fragen, ob Gott einem Menschen vergibt, der einem anderen Menschen so schwere Gewalt angetan hat. Und, dass Sie Ihrem Cousin nicht vergeben können. Nein, Sie müssen Ihrem Cousin nicht vergeben. Die Aussage des Vaterunsers, dass auch wir unseren Schuldigern vergeben sollen, bezieht sich nicht auf solche Straftaten.

Ob Gott Ihrem Cousin vergibt, wenn er bereut, ist eine schwere Frage. Es ist schon bedrängend, sich vorzustellen, dass einem ein solcher Mensch "im Himmel" wiederbegegnet oder er auch in Gottes Reich leben darf. Christ:innen glauben, dass jeder Mensch am Tag des Jüngsten Gerichts vor Gott für alles Verantwortung übernehmen muss, was er gesagt und getan hat. Die Offenbarung des Johannes in der Bibel erzählt davon, dass die einen dieses "neue Leben" in der "neuen Welt" bekommen, die anderen nicht.

Es gibt Menschen, die sagen: Gott wird am Ende allen vergeben. Und es gibt Menschen, die sagen, Gott wird nicht allen Menschen vergeben. Ich glaube es ist wichtig, diese Entscheidung Gott und seinem "Gericht" zu überlassen. Gleichzeitig ist es ebenso wichtig, dass Menschen, die andere missbrauchen angezeigt werden und sich vor einem weltlichen Gericht verantworten müssen.

In  Offenbarung des Johannes wird aucg davon erzählt, wie ein neues Leben nach dem Tod aussehen wird: "[...] und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen." ( Offenbarung 21,4). Ich stelle mir vor, dass wir in dieser Welt alle Schmerzen, alle schlimmen Erfahrungen aus unserer Zeit auf der Erde nicht mehr spüren. Es wird aber auch gesagt: Jede:r muss für seine Worte und Taten vor Gott Verantwortung übernehmen.

Es grüßt Sie herzlich,

Michaela Jecht

Fragen zum Thema
08.06.2021 - 18:09
Wie kann ich mit den Enttäuschungen aus der Vergangenheit Frieden schließen? Liebe Klara, ich kann mir gut vorstellen, wie schmerzhaft es für Sie ist, das Glück Ihres…
24.10.2020 - 20:18
Mein Mann ist ein Narziss und betrügt mich - was kann ich tun? Liebe Sabine, danke für Ihre persönliche Frage und Ihr Vertrauen. Das klingt ja nach…
16.05.2018 - 12:07
Vergebung der Sünden ohne Beichte? Lieber Rüdiger, vielen Dank für Ihre Frage. Sie sprechen damit ein sehr wichtiges Thema…