Muss mein Sohn am Konfirmandenunterricht teilnehmen?

Gefragt von Thomas Schöne

Guten Tag,
mein 12 jähriger Sohn hat eine Einladung zum Konfirmandenunterricht erhalten.
Ist es Pflicht, daran teil zu nehmen? Spätestens mit 14 Jahren möchte er aus der Kirche austreten. Konfirmiert werden möchte er auch nicht.
Er würde auch jetzt schon gern austreten. Ich, der Vater, bin damit einverstanden. Seine Mutter ist noch unschlüssig, sagt aber, er kann selbst entscheiden, ob er konfirmiert werden möchte.
Thomas

Lieber Thomas, 

herzlichen Dank für Ihre Frage. In den Kirchengemeinden werden alle Jugendlichen im Alter Ihres Sohnes, die Kirchenmitglieder sind, angeschrieben und zum Konfirmandenunterricht eingeladen. Eine Pflicht daran teilzunehmen gibt es nicht. Die Konfi-Zeit kann eine tolle Möglichkeit sein, um gemeinsam tolle Dinge mit Gleichaltrigen zu erleben und sich mit allerlei Fragen zu beschäftigen, die sich beim Erwachsenwerden stellen. Wenn ihr Sohn aber keine Lust dazu hat, dann sollten Sie das respektieren. 

Bei der Konfirmation ist es ganz wichtig, dass die Jugendlichen sich aus freien Stücken dazu entscheiden. Vielleicht wartet er aber noch ein wenig mit dem Kirchenaustritt. Wer weiß, vielleicht kommt mal eine Zeit, in der er mehr Interesse daran hat oder vielleicht hat er nächstes Jahr sogar Lust auf die Konfi-Zeit und auch darauf, seine Konfirmation zu feiern. 

Herzlich

Katharina 

Fragen zum Thema
17.02.2019 - 11:41
Kinderabendmahl Lieber Günter, die Praxis des Kinderabendmahls wird in den verschiedenen Landeskirchen…
19.07.2017 - 21:46
Nachteile wenn nicht konfirmiert? Lieber Peter, schön, dass Sie den Weg Ihres Glaubens so ernstnehmen und nun Ihre…
16.09.2020 - 17:38
Konfi-Unterricht Hallo Herr Maier, In vielen Orten ist "Konfi" traditionell an einem bestimmten Tag.…